Posts by Battouga

    Was ist denn das Problem wenn sie rumlaufen? Finden sie das Futter nicht mehr? Ich hab die winzigen Raupen im Moment in einer kleinen Box mit Haselnussblättern.

    Hallo Sabine,


    die Blätter sind vertrocknet, deswegen wandern die kleinen Raupen, weil sie frisches Futter/Flüssigkeit suchen. Mit den zusätzlichen Löchern wie Otmar geschrieben hat, musst du gucken... Ich habe ähnliche 870ml Boxen und da trocknet alles sehr schnell aus. Noch mehr Löcher würde ich da in dem Fall nicht reinmachen.


    Liebe Grüße


    Sandra

    Ja da unten die Ecke ist super. In der Nähe ist auch die Königsheide und der Britzer Schlosspark. Wo es sich auch lohnt ist Berlin Henningsdorf aber das ist wieder ganz am anderen Ende der Stadt....nicht mein "Revier".😅

    Kleines Update. Heute morgen fand ich ein Tier tot/halbtot auf dem Boden des Käfigs. Der Hinterleib etwas anders als sonst. (Bei Hyles euphorbiae z.b. habe ich nie eine Paarung gesehen aber die Stellung der Tiere und etwas "verwuschelte Haare" am Hinterteil sprechen Bände 🤫😅) Das andere Tier ist immer noch fett. Beide sind sehr stark abgeflogen. Ich hoffe das der verbliebene Falter ein Weibchen ist und vorallem das sie sich gepaart haben.


    Tot kann man sehr gut erkennen das es ein Mann war. Bei Berührung öffnet sich der Genitalapperat stark.

    Oh man. Ich hatte mich schon gewundert warum die danach doppelt so fett waren. Hab mir aber nichts weiter dabei gedacht. Bei anderen Faltern war das nie ein Problem. Danke dir Andreas für den Tipp! Ich hötte sie sonst warscheinlich gefüttert bis sie platzen.

    Hallo Adrian, hallo Dirk.


    Das ist ein handelsüblicher Vogelfutterspender. Ich dachte das könnte passen. Die Tiere habe ich von der Börse als Raupen gekauft. Naja es sind nur diese beiden Tiere, deshalb gehe ich davon aus das es kein Pärchen ist. Die anderen sind noch in den Kokons. Mich würde trotzdem interessieren woran man das Geschlecht erkennt. Ich habe mir Bilder von sicher bestimmten Männchen und Weibchen angesehen, ich erkenne den Unterschied nicht.


    Liebe Grüße

    Hallo liebe Gemeinde,


    ich wollte auf diesem Weg einmal nachfragen ob mir jemand Tipps bezüglich eines Freilandanflugs bei Acronicta aceris geben kann.


    - welche Zeit wäre optimal?

    - welcher Ort? Also in Berlin wäre toll!

    Da ich noch nie "bewusst" in meiner Umgebung geleuchtet habe kann ich nicht sagen wo ein Bestand von der Art ist.

    - ist der "Anflugkäfig" so in Ordnung?

    - sind das überhaupt Weibchen in meinem Käfig?

    Ich tue mich bei der Bestimmung bei der Art echt schwer


    Ich habe so etwas nich nie gemacht und mich nur belesen und hoffe irgendwie das ich doch alles richtig mache...😅



    Vielen Dank im voraus! 🤗


    Liebe Grüße


    Sandra

    Hallo Joachim,


    wann sind die Raupen denn geschlüpft? Dann kann man deine Frage wegen eventueller Häutungsstarre besser beantworten.


    Bei mir waren sie immer ganz wild auf Efeu (Hedera sp.) u d haben alles andere links liegen gelassen.


    Liebe Grüße


    Sandra

    Hallo liebe Gemeinde.


    Ich habe bei meinen Smerinthus ocellata ein seltsames Verhalten entdeckt. Vielleicht ist es auch Schwärmertypisch...


    Die reifen Raupen kurz vor der Wanderphase knicken den Kopf ab, wie wenn eine Katze sich den eigenen Hals leckt und führen auch solche Bewegungen aus. Dabei stoßen sie eine klare Flüssigkeit aus die sogar etwas schäumt. Sie ölen sich förmlich damit ein. Danach beginnen sie zu wandern. Kennt ihr das? Soll das dass eingraben erleichtern?



    Liebe Grüße


    Sandra

    Hallo,


    bei Tagfaltern wie Aglais io, Aglais urticae, Vanessa atalanta, etc. hatte ich hier schon etwas dazu geschrieben. Link


    Es dauert etwa so ein zwei Wochen.


    Bei Hyles euphorbiae war es etwas anders. Das erste Paar schlüpfte zeitversetzt und die Paarung (die ich nicht beobachtet habe) wurde rasch vollzogen und nach kurzer Zeit wurden Eier gelegt.


    Die nachfolgenden Falter (2Paare) verpaarten sich offenbar nicht. Die Weibchen wurden nicht von der Wolfsmilch stimuliert Eier zu legen. Nach etwa einer Woche habe ich dann etwas probiert.


    Ich entfernte die Weibchen am Morgen aus dem Gazekäfig und verlagerte sie ins Haus. Die Männchen blieben draußen an der frischen Luft. Am späten Abend gegen 22:00, wenn die Tiere aktiv werden setzte ich die Weibchen zu den Männchen. Ich beobachtete wieder keine Paarung aber es wurden am nächsten Tag Eier gelegt, die auch befruchtet waren.


    Könnte bei dir vielleicht auch funktionieren.


    Liebe Grüße


    Sandra

    Hallo,


    ich kenne mich nicht speziell mit dieser Art aus aber man könnte versuchen:


    Ein Blatt am Rand schneiden, so das eine große offene Stelle entsteht, ich hoffe du verstehst wie ich das meine.


    Danach ganz feinen Sprühnebel, nicht viel über die frischgeschlüpften Räupchen. Es muss aber alles relativ schnell abgetrocknet sein.


    Manche Züchter schwören auf dunkel stellen. Musste ich bis jetzt nicht machen. Bei mir schlüpfte bis auf eine Ausnahme alles am frühen Morgen, da werde ich die Tiere nicht gleich wieder in die Dunkelheit verfrachten. Aber so hat jeder seine Technik die funktioniert.🤷🏻‍♀️🙂



    Liebe Grüße


    Sandra

    Ja sie fressen, je nach Verfügbarkeit, Tanne, Kiefer und Fichte unterschiedlichster Art.


    Dieses suchende Verhalten auf der Pflanze ist mir nicht aufgefallen. Wenn sie sitzen, sitzen sie und fressen alles kahl und dann gehts ein Stück weiter zum nächsten Ast und so weiter. Außer halt bei freier Haltung da wandern sie und suchen obwohl das Futter direkt vor ihnen ist. 🤷🏻‍♀️


    Ist schon interessant das sich die Tiere so unterschiedlich verhalten.

    Mmmhh einfach ein Plastikwürfel mit Lüftung. Gibt es fertig zu kaufen. Habe noch ein Bild rangehangen. Damit ziehe ich zumindest am Anfang fast alle Arten auf (die ich habe/hatte). Ich finde die total gut.



    Am Anfang hatte ich gewässetes Futter (Blumenröhrchen) reingetan. Jetzt in L5 oder bei dir L4 ist das nicht mehr so wichtig. Ich glaube ich hätte es gar nicht wässern müssen. Nur habe ich regelmäßig genebelt und den Deckel öfters mal abgemacht so nach Gefühl.

    Hallo Andre,


    das hatte ich auch kurzzeitig gehabt als ich sie in einem Aerarium gehalten habe. Abhilfe schaffte ich bei mir indem ich sie in eine 5,8l Braplastdose mit Doppellüftung randvoll mit Futter gebracht habe. Unten Klopapier was aber immer trocken war und nur oben drauf bisschen genebelt. Heute nochmal versucht mit dem Aerarium, gleiches Spiel. Ich glaube ich werde sie in Boxen durchzüchten. Hat bei mir bis jetzt am besten funktioniert.



    Liebe Grüße


    Sandra