Posts by Battouga

    Hallo liebe Gemeinde.


    Man kann aber auch das nicht verallgemeinern, ich hab auch schon (vorallem junge Raupenstadien) vertrocknen sehen. Man kennt die Umstände nicht. Ich sage immer die Dosis macht das Gift. Ich halte meine Raupen aber auch eher trockener als feucht. Feuchtigkeit, Wärme und mangelnde Ventilation ist ein guter Nährboden für Keime und tötet nach meiner Erfahrung fast jede Raupe auf Dauer.


    Meine Attacus atlas fressen seit Anfang an Efeu. Gesprüht wurden sie am Anfang, keine Ahnung vielleicht 3x in 2 Wochen und jetzt gar nicht mehr und es ist gefühlt furztrocken aber sie kommen gut damit klar.


    Liebe Grüße


    Sandra

    Hallo liebe Gemeinde.


    Ich habe gerade bei meiner Kontrolle der Zuchtbehälter eine Wanzenart (denke ich zumindest) entdeckt die ich zuvor noch nie gesehen habe. Sie bewegt sich ameisentypisch weißt aber einen Wanzen-Saugapperat auf. Vielleicht kann jemand hier die Art bestimmen. Fundort Berlin.


    Entschuldigt die schlechte Bildqualität aber das Tier war ständig in Bewegung.


    Liebe Grüße


    Sandra


    Hallo Thomas,


    Die Raupe hat einen Darmvorfall. Das kommt hin und wieder mal vor. Erfahrungsgemäß gehen die eigentlich über kurz oder lang immer irgendwann ein. Hatte auch mal einen Fall in dem ich das Gewebe vorsichtig wieder reingeschoben habe aber es hat nicht gehalten.



    Liebe Grüße


    Sandra

    Hallo Emil,


    alles gut! Wer nicht fragt bleibt dumm. ☝🏻


    Also ich hab in die bunten Deckel einen Tropfen Honig gegeben und den Rest mit Wasser aufgefüllt. Mischverhältnis: Pi mal Daumen. Mal war mehr Honig dabei mal weniger. Watte habe ich nie reingemacht aber auch nur weil ich keine da hatte. Du kannst aber gern welche nehmen.


    Also mit der Handfütterung gab's mal ein schönes Video von Rudi wie er Sphingidae füttert.


    Ich Pack mir den bunten Deckel mit dem Gemisch auf den Oberschenkel (man könnte auch einen Tisch nehmen aber naja...) nehme einen Falter in die Hand ohne groß an ihm rumzureiben (irgendwann hast du den Dreh raus) und Rolle seinen Rüssel aus und versuche ihn in den Deckel zu bekommen. Irgendwann trinken sie bereitwillig. Aber erstmal noch nicht loslassen. Ich nehme für alle meine Handhabungen, egal ob Falter oder Raupe Stecknadeln...ich komme damit besser klar als mit Pinsel oder Zahnstocher aber auch das muss jeder für sich selber entscheiden. Probiere einfach etwas rum und finde deinen Weg.

    😊


    Meist sprühe ich in den frühen Morgenstunden etwas Wasser um Tau zu stimulieren und den trinken sie auch hin und wieder. Gerade wenn sie vollsonnig stehen.



    Liebe Grüße


    Sandra

    Das mit der kleinen Brennnessel ist ok. Nur ist mir bei der Methode eine größere Nessel lieber, weil die Falter sich meistens oben aufhalten und immer mal im Kontakt mit der Pflanze kommen müssen. Also auch ein bisschen den Rand des Flugkäfigs berühren. Dann legen sie fast schon versehentlich ihre Eier ab. Klappt bei vielen Arten ganz gut.


    Mit dem Füttern ist manchmal etwas tricky weil sie nicht zuverlässig genug alleine trinken. Ich hab sie immer Morgens und Abends handgefüttert aber stets etwas angeboten. Ich hab einfach bunte Schraubverschlüsse genommen. Die kann man zur Not auch gut mit heißem Wasser reinigen. Im Hochsommer wird so ein Honig/Wasser Gemusch schnell zu Met...😅😋

    Hallo Max,


    Die meisten Mantidenarten hängen am liebsten kopfüber an der Decke. Wenn du das Terrarium hochkant hinstellen möchtest musst du dir da noch Gedanken machen. Welche Größe hat das Terrarium? Vielleicht wäre es besser es hinzulegen und für oben etwas zu basteln. Zur Not reicht auch eine Nylonstrumpfhose (Achtung auch hier KÖNNEN sich die Tarsen verfangen). Ich bin damit bei einfachen Arten immer gut gefahren, sowohl Nymphen als auch Adulten.


    Liebe Grüße


    Sandra

    Hallo Peter,


    Der Oothekenschaum ist bei Mantis religiosa weitestgehend Wasserabweisend. Auch Trockenheit ist nicht ganz so problematisch. Du kannst aber, wenn sie da aus technischen Gründen nicht bleiben kann, die Oothek mit den Fingern aus der Lücke raushebeln. Geht definitiv besser als mit einem Messer, damit könntest du versehentlich ins innere schneiden.


    Solltest du sie entfernen, bitte in einem hohen Gefäß, am besten am Deckel befestigen. Die Nymphen seilen sich ab und häuten sich sofort das erste Mal. Am Boden würde ich Moos legen und sporadisch befeuchten. Mantis religiosa benötigt eine relativ hohe Temperatur. Bei uns leben sie an den Böschungen der Bahngleise wo es im Sommer sehr heiß wird.


    Liebe Grüße


    Sandra

    Dem muss ich so leider widersprechen. Gerade Actias sinensis hat bei mir schon teilweise nach einem Tag komplett alle Eier abgelegt ohne befruchtet gewesen zu sein. Die Falter sind auch extrem kurzlebig.


    Ich hoffe natürlich trotzdem das es bei dir klappt!😊

    Kann man echt nur superschlecht sehen.



    Ich würde sagen 2 oder 3 vordere Beinpaare und hinten 1 oder 2 und der Nachschieber.🤷🏻‍♀️


    Sie bewegen sich "typisch" Spannerartig was aber nichts zu heißen hat.

    Liebe Leute.


    Heute ist es soweit. Die kleinen Raupen sind geschlüpft! Es sind keine Bärenraupen.


    Leider sind die Bilder wieder mal nicht so berauschend. Meine Kamera bekommt diese "Staubkrümel" nicht scharf gestellt...



    Beim letzten Bild kann man gut die Ruhehaltung erkennen. Vielleicht hilft das ja etwas.


    Ansonsten ziehe ich sie auf und frage später wegen einer Bestimmung nach.


    Liebe Grüße


    Sandra

    Nee alles gut, ich glaub dir das schon.😅

    Ich wollte nur erwähnen das wirklich nur die Ausnahme ihre Nadeln im Winter abschmeißt und somit gerade dubernardis wirklich keine Engpässe zu befürchten haben (eigentlich).

    Also ich kenne nur Lärchen die im Winter ihre Nadeln verlieren. Alles andere würde ich eher auf Trockenheit o.ä. schieben. 🤷🏻‍♀️


    Liebe Grüße


    Sandra

    Das mit der Qualität der Bilder tut mir wirklich leid aber ich bekomme es nicht besser hin. Aber auch mit dem bloßen Auge ist für mich die genaue Form nicht zu erkennen. Die Eier sind auch sehr klein, so klein und kugelrund wie die von Triodia sylvina. Die habe ich als direkten Vergleich da.