Posts by Merlin

    Hallo Katja, hallo André,


    das sehe ich auch so. A. renaldus. Nach PJ DeVries, The Butterflies of Costa Rica, Vol II. Riodinidae und ebenso Garwood & Lehman, Butterflies of Southern Amazonia.


    Es gibt übrigens von G&L online wunderbare Bestimmungsbücher. http://Www.butterflycatalogs.com


    Schöne Grüße, Holger

    Hallo,


    Ich habe den Eindruck, dass Fragen zu Fliegen in letzter Zeit häufiger gestellt werden. (Ich bin absoluter Laie.) Ich empfehle dazu das ausgezeichnete Buch


    FLIES von Stephen A. Marshall.


    Auf 616 Seiten und 2 kg werden selbst für Laien verständlich und wahrscheinlich für Profis interessant eine Unmenge an Informationen gegeben. Systematik, zum Teil aberwitzige Lebenszyklen, Tausende Bilder, Bestimmungsschlüssel.


    Wer sich für Fliegen interessiert, ist hier goldrichtig. Wer nicht, der ist nach der Lektüre des Buchs von Fliegen fasziniert. So wie ich. :winking_face:

    Leodonta dysoni Mãnnchen.


    Nach DeVries Btfs of Costa Rica Vol 1


    Um zwischen dysoni und tellane einfach zu unterscheiden, dreh ihn doch mal um. Die Unterseite des Hinterflügels ist bei tellane zur Hälfte gelb, bei dysoni nur ein Drittel.


    Nach D Abrera.

    Hallo Michael,


    Klar ist das Verhalten vom Alter abhängig. Also auch die Eiablage.


    Ich empfehle Dir das Kapitel Butterfly oviposition: sites, behaviour and modes in Ecology of Btfs in Europe, Settele, et al.


    "Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Weibchen eine mögliche Futterpflanze akzeptiert, ist von der Motivation abhängig. Die Motivation ändert sich mit dem Alter des Weibchens, der Eierlast, der Seltenheit der Futterpflanze und der Zeit seit der letzten Eiablage."


    Da findest du auch einiges zur Partnerwahl, Migration, Futterpflanzenwahl, Mikrohabitat. Und Literatur.


    Schöne Weihnachten 🤶

    Ich nehme normalen UHU. Dann müssen die manchmal zappeligen Puppen für eine Zeitlang ruhig liegen, bis der Kleber fest ist.


    Man kann auch Heißkleber nehmen oder Sekundenkleber.


    Oder man sticht eben eine Nadel durch das kleine Seidenkissen am "Cremaster", wenn beim Abnehmen ausreichend dran geblieben ist.

    Klar kann man die Puppe ablösen und wieder befestigen. Sie hängt an einem kleinen Seidenkissen. Da kann man sie vorsichtig ablösen, z. B. mit einer Nagelschere abhebeln. Dann an "besserer" Stelle ankleben oder mit einer Stecknadel anpinnen. Ich klebe meine Puppen immer auf ein kleines Stückchen Papier, was einfacher ist, und steck das Papier samt Puppe später mit einer Nadel fest. Für ein Video eher nicht so schön. Aber praktisch.


    Wo und wie hängt sie denn? Foto?

    Nr. 2 halte ich für Pelopidas agna agna.


    Die Swifts kann man am besten anhand der sex brands (glücklicherweise ist es ein Männchen) einordnen. Der Strich UpF schräg hoch. Damit ist es sicher ein Pelopidas. Der Rest und die Verbreitung passen auch.

    Hallo Eckhard,


    Nr. 1 ist Potanthus trachala tytleri.

    Das ist etwas kompliziert mit den Tupfen. Es fehlt der Fleck UpH 6, deswegen kein P. nesta. Wenn du willst, schick ich dir die Bestimmungshilfe.


    Schöne Grüße

    Das sehe ich auch so wie Markus.


    Nr. 1 Phalanta phalanta

    Nr. 2 Discolampa ethion ethion

    Nr. 3 Cadtalius rosimon rosimon Weibchen

    Nr. 4 Euploea core graminifera


    Nach Pisuth Ek-Amnuay. Btfs of Thailand


    Schöne Grüße

    Hallo Luis,

    neugierige Forscher öffnen systematisch Puppen, um zu sehen, wie sich Schmetterlinge entwickeln. Man sieht dann wo und wie sich die einzelnen Körperteile anlegen und evtl ihre Positionen verändern. Z. B. wie der "Rüssel" in einer Hülle entsteht.


    Wie schon Chris geschrieben hat, sieht man auch, wie die Flügel entstehen. Wo und warum Muster entstehen. Es bilden sich in einer festgelegten Reihenfolge verschiedene Schuppen, jede Sorte für eine bestimmte Farbe. Die Farbe kommt dann nacheinander zu einem festen Zeitpunkt. Zuletzt immer Schwarz kurz vor dem Schlüpfen. (wenn der Schmetterling denn schwarze Schuppen hat). So kann man abschätzen, wann es soweit ist.

    Für andere Körperteile ist es ähnlich.


    Spannende Forschung, aber dabei sterben viele Schmetterlinge.


    Sg

    Hallo,


    Caligo Raupen kann man am besten anhand der Kopfkapsel bestimmen. Die Köpfe sieht man auf dem Bild fast gar nicht. Mein Tipp wäre Caligo teucer, aber so gut wie alle anderen Vorschläge. Vielleicht findest du ja noch ein Bild mit Kopf. (Und ich dann mein entsprechendes Buch - ich bin gerade umgezogen.)


    SG