Posts by Brunschi

    Hallo Eric,


    ich weise nur auf BOLD hin und ich habe auch noch eine andere Quelle http://www.tropicleps.ch/bild.php?bild=012151 die auch E.i. decoris auch für C.R. u.a. vom Mexiko bis und Panama angibt.

    http://www.tropicleps.ch/bild.php?bild=012152 E.i.hallwachae habe ich auch für C.R. gesetzt und nun könnte man die Bilder abgleichen.

    Möchte mich aber sicher nicht allein ab Hand einer Foto festlegen.


    Beste Grüsse,

    André

    Guten Abend,


    Ja Dennis hat schon recht es sind bei weitem nicht alle Gärtnereien so Profitorientiert und manche sogar sehr auf Nachhaltigkeit bedacht!

    In meinem lieblings Gartenshop gibt es auch ein fachkundiger Verkäufer der stets begeistert und gerne sein ganzes Wissen (und er weiss sehr viel...)

    preisgibt. Eine halbe Stunde muss man da schnell mal extra einrechnen :). Leider dürfte er schon bald in Pension gehen :(.


    Aber nochmals zurück zu den Pflanzeninhalstoffe. Aktuell im Forum z.B die Gonimbrasia zambesina Raupen in der Gallerie die scheinbar problemlos Prunus laurocerarus fressen und dann die anderen Züchter welche offenbar keine Chancen haben Ihre G.z. Raupen an das selbe Futter zu bekommen?!

    Zugegeben es ist auch nicht das Originalfutter für die Art trotzdem nur als ein Beispiel aber solche Erfahrungen haben schon viele Züchter gemacht. Weshalb werden gewisse Pflanzen von einer und der selben Arte gefressen und anderswo verschmäht ?!


    Ich kann es mir eigentlich nur so erklären dass je nach dem wo die Pflanze wächst (die Bodenbeschaffenheit) ihre Inhaltstoffe (chemische Substanzen) sehr variieren müssen und es somit für die Raupen entscheidend ist ob sie davon fressen wollen oder eben nicht ?!


    Aber möglicherweise ist es noch viel komplizierter auf jeden Interessant.


    Grüsse aus der Schweiz,

    André

    Hallo Heiner,


    bezüglich Pflanzen bist Du hier im Forum sicher einer der sich am besten Auskennt und auch eine grosse Bereicherung für uns alle hier.

    Diesbezüglich habe ich sicher weit weniger Erfahrung und würde Dir nie wiedersprechen .;)


    Angenommen wenn ich eine X welche Topfpflanze im Gartenzenter kaufe dann sehen die ja meist super gesund aus und blühen vielleicht noch obwohl sie eigentlich noch viel zu klein wären um Blüten auszubilden. Wenn nicht dann kaufe ich sie ja eher nicht.


    Dem nach werden hier neben anorganischem Dünger sicherlich auch wachstumfördernde Hormone und andere Mittel eingesetzt die es überhaupt denr Pflanze ermöglicht so ansprechend auszusehen. (Ist mal meine Annahme)! Es ist ja eine grosse Industrie und Zeit ist Geld so muss das Wachstum schnell gehen damit diese auch schnell auf dem Markt zur rechten Zeit angeboten werden können wird dann auch in die Trickkiste gegriffen!

    Dies kann so nicht allein durch äussere Einwirkungen mit spritzen von Pestiziden und andere chemischen Hilfsmittel geschehen und müsste eigentlich über die Wurzeln in die Pflanze hinein gelangen ?!


    Darum nehme ich an dass viele dieser Pflanzen diverse Stoffe (nicht nur Dünger) in sich aufnehmen welche in den Blätter konserviert (abgelagert) werden und für Raupen (Insekten) sehr ungünstig bis giftig oder tödlich sein können ?!


    Aber ich gebe zu keine fachmännisches Wissen zu haben und es sich um ein Annahme meinerseits handelt.


    Lg,

    André

    Es ist nicht nur die Chemie die auf die Blätter gespritz werden sondern es können durch divere Wurzelwachsmittel resp. Dünger in der Erde von der Pflanze aufgenommen und in den Blätter konserviert werden so kann es sogar bei einer Umtopfung mehrere Monate oder länge dauern bis diese frei von schädlichen Subtanzen für unsere Pfleglinge sind.


    André

    Hallo


    Wo sind denn die Erbsen gekauft worden? Vielleicht kann man ja ne Vorauswahl treffen anhand von Kot oder angesagten Schoten. Schmetterlinge suchen im Winter mal anders :applaus:

    Ein kleiner Hinweis gibt es im Lepiforum "Raupe in Knackerbsenpackung am 30. Januar 2015 bei Lebensmitteldiscounter in Halberstadt gekauft, Falterschlupf 12. März 2015 ("

    Hallo Frank ,


    Mal recht herzlichen Dank für Deine Einschätzung. Es könnte passen und bin jetzt mal gespannt ob sich die Raupe auch verpuppen wird.


    Beste Grüsse,

    André

    Mario,

    Eucalyptus gunni should work! Just put them only with this into a small box and put them at a dark place.


    Otherwise you live in Italie and perhaps you have Quercus ilex near to your place ?!

    Oak and Beech is also suitable for them.


    good luck


    André

    Hello Nuno,


    when the caterpiller are leaving the host and look for a place where they can pupate they may take a long distance and this place will never be found easy.

    Many times and since many years I was searching after pupae in my garden and mostly I had to give up unsuccesfull to find any.


    This autum I found by chance a P.machaon pupae while looking after other insects in a scrub about 80cm above the ground very camouflaged.(see added pic.)but this was not in my garden ! I dont think there is no certain and typical place where pupae can be find if they not enclosed in a cage ?!


    Good luck find them ... ;) André

    Schön für Euch ich habe aber seit meinerm ersten Raupefund vor 44 Jahren noch nie eine D.elpenor an Galium gefunden.

    Dafür an diversen Weidenröschen und Springkräuter wie einmal an Fuchsie und auch einmal an Wein.;)