Posts by Sphingidae77

    Lieber Adrian, Boxen aus Karton ist eine Möglichkeit allerdings schließen die nicht wirklich gut und dann könnten Speckkäfer sich leichter über deine Tiere hermachen. Vielleicht kann ja ein Sammler dir gute gebrauchte Kästen abgeben die sind für ca. 10 Euro das Stück zubekommen sind - die großen. Grüße Michi

    Lieber Jens, hast Du vielleicht einen Fundort zu dem Tier was hilfreich sein könnte bei der Bestimmung. Im Garten ist klar aber wo ist der Garten (Ort??) Grüße Michi

    Liebe Nicole, die Spannstreifen (40mm) lasse ich leicht Überlappen. So fächern - das der Flügel beim hinrichten nicht beschädigt werden kann. Zum Präparieren hat Rudi (Moderator in "Ruhestand") mal ein Video bei Actias hineingestellt, wie ein Sphingidae präpariert wird. Soll eine Empfehlung sein. Grüße Michi

    Liebes Forum, warum ich hier bin so eine Geschichte meiner zwei Sammlungen. Ich war in der Scheidungsphase von meiner Ex mit der ich 16 Jahre zusammen war vor der Entscheidung gestanden meine erste Sammlung zu verkaufen - aus Platzgründen. Ich war in einer Umbruchstimmung und fragte meinen Freund Ian Kitching aus dem Natural History Museum in London nach Sphingidae Sammlern die eine komplette kleine Sammlung kaufen könnten. So bin ich an 5 oder 6 Adressen gekommen in Deutschland, Frankreich und Italien. Ich wollte diese nur komplett verkaufen. Meine erste Sammlung umfasste über 400 Arten nur Tropen in nur 1400 Exemplaren. Unter den Adressen war Jean Marie Cadiou der weltweit größte Private Sammler der Interesse an der Sammlung zeigte. Ich verkaufte Sie guten Gewissens und wollte vielleicht eine andere Gruppe an Insekten sammeln war kurz meine Überlegung.


    Da ich schwer erkrankte einige Monate später so behielt ich vom Verkauf meine Literatur und mein Wissen das ich 20 Jahre mir aneignete. Ich bin seit dem Schwerbehindert und wollte mich ablenken. 2005 entschloss ich mich wieder alte Kontakte herzustellen wie meinen mittler weilen verstorbenen Tauschpartner Klaus Jürgen Kleiner aus Idar-Oberstein das er interessante Tiere mir anbieten sollte. Das ich wieder Anfangen werde so auch Ian im NHM aus London das ich vielleicht wieder mit Fragen in ein Paar Monaten an ihn herantreten werde. Beide freuten sich das ich wieder Anfangen wollte. Ich wollte wieder mit meinen Sphingidae arbeiten und suchte neue Kontakte für Originalausbeuten wo ich in der EZ inserierte. Monate später nach mehreren Umzügen fand ich einen Artikel der in der ersten Sammlung über Bestäubung von Adhemarius sexoculata aus Venezuela an der Orchideen Gruppe Ephidendrum in einer Umzugskiste meinen zweiten Artikel. ich recherchierte nachträglich und brachte ihn zum Druck in der EZ mit Michael Ochse, der mir beim Schreiben half. Von MIchael bekam ich meine mehrere Originalausbeuten aus Kamerun. 2007 starb Jean Marie Cadiou und dann fragte ich mich was nun aus meiner Sammlung werden soll - jetzt habe ich keinen Einfluss mehr. 2010 erfuhr ich von Ian das meine erste Sammlung im Natural History Museum komplett ins Magazin kam. Das war meine erste Flugreise nach meiner Erkrankung ins NHM wenige Monate später, da ich Ian persönlich kennen lernen wollte. 2011 auf Fuerteventura beim Sammeln von Schwarzkäfern für Michael Langer was mit meiner 2. Sammlung geschehen sollte. Ich machte mir damals Gedanken über ein Testament. So entschloss ich mich meine zwei Sammlungen zusammen zu bringen. Ich entschloss mich für eine Schenkung ans NHM. Die Sammlung von Klaus Jürgen rottet in seinen Sammlungszimmer und das sollte nicht mit meiner Sammlung nicht auch passieren.


    Mein Hobby half mir das ich wieder ein "normales" Leben führen kann. Meine zweite Sammlung ist in gleicher Zeit mehr als doppelt so Groß. Habe mittler weilen die Wochen meinen 6 Artikel veröffentlicht. Plane meine zweiten Äthiopien Reise mit meiner Freund Robert Beck. Robert nahm mich 2018 nach Äthiopien mit trotz meines Handycups und das beflügelt mich normal zu werden .


    Das Wissen beflügelt mich und und ich werde bald meine 7 Artikel schreiben. Das Hobby und das Wissen was ich mir aneignete lassen mich meine Krankheit vergessen.


    Grüße Michi

    Liebe Sara

    ich schließe mich Manfred an. Ich bin durchs Fernsehen darauf gestoßen vor über 40 Jahren. Dort hat damals ein Junge bei "Jugend Forscht" im Themenbereich Biologie den 3. Platz belegt da er was neues über Laufkäfer heraus gefunden hat. Damals fragte ich mich was ist ein Käfer was ich ein Schmetterling - ich wusste zwar das beides Insekten sind. Durch einen ehemaligen Freund meiner Mama der Franz Bachmeier der von Beruf Entomologe war in der Bayrischen Staatssammlung (heute Zoologische Staatssammlung München), bin ich zum Sammeln gekommen.


    Das ein Sammlung nach den Ableben in ein Museum kommt ist nicht sicher. So lagert nach dem Ableben vor über 10 Jahren die von meinen ehemaligen Tauschpartner K. J. Kleiner die Sammlung, im Sammlungszimmer da seine Frau niemand ins Sammlungszimmer lässt. Die Speckkäfer feiern eine riesige Party in dne 150 Kästen die mein Freund hatte.


    Meine erste Sphingidae Sammlung ist schon in Natural History Museum in London seit 2010.Mein zweite Sammlung kommt nach meinen Ableben auch ins NHM - da ich beide Sammlungen zusammen bringen will ins gleiche Museum.


    Liebe Grüße Michi

    Lieber Dirk,


    auch wenn die Kästen noch nicht sortiert sind so will ich 2 Geschichten beitragen zu den Durcheinander deiner Auswahl !!!


    Der Urania ripheus aus Madagaskar (der schon bestimmt wurde) wird im April in Ranomafana in Madagaskar einige Falter wie Drachen zusammengebunden und dann lassen die Tanala (ein Volksstamm -die in den Regenwäldern wohnen) diese Falter wie Drachen steigen. Welche Bedeutung das hat weiß ich nicht.


    Der große orange- schwarze Ornithoptera wurde früher mit Schrottgewehren geschossen, da die Arten in 20 -30 Metern Höhe fliegen und früher für Vögel gehalten wurden. Bei alten Präperaten sieht man die Einschußlöchern in den Flügeln. Im Übrigen brauchst Du für die Ornithoptera eine Cites Bescheinigung, da diese Geschützt sind.


    Grüße Michi

    Der erste Kasten(rechts aCherontia) ist ADheamrius gannascus Drunter Euryglottis aper. darunter Daphnis crameri der schräge Falter ist Daphnis hypotheus. Celonia fulvinotata darunter Daphins nerii darunter Nyceryxhypostita. (erster Kasten) (

    zweiter Kasten oben Eumorpha obliquus darunter zwei Meganaton analis. recht Agrius con...links darunter Ambulyx(schräg) pryeri darunter Ambulyx tattina die 2 grünen sind Eurchloron meagera

    dritter Kasten oben Cechenena helops darunter Ambulyx tattina die anderen Tiere sind Tier aus Europa und kannst Du bestimmt mit einen Buch selber bestimmen. Grüße Michi

    Lieber Armin zwei der Tiere die ich sehe im Kasten könnten Tiere aus Thailand sein. Das eine ist ein Ambulyx und das andere Tier ist ein DAphnis vermutlich D. hypotheus im ersten Bild linke Seite mitte und dritten Bild ein Ambulyx oben. Grüße Michi

    Liebe DAniela, Rudi hat recht diese Tiere sind alles A. atopos. Die Tiere sollten in Afrika oder Europa gesammelt sein. A. styx den Du vermutest kommt nur in Asien vor. Die Anderen Sphingidae sind aus Afrika, Asien und Südamerika. GEnaueres könnte ich Dir sagen wenn ich die Tiere einzeln sehe. Grüße Michi

    Liebes Forum,

    habe letztes Jahr im Weihnachtssterntopf ein Ameisennest mit Eiern im Frühjahr in den Biomüll gesteckt. Heute habe ich das gleiche Problem am Blumenfenster beobachtet. Den Blumenstock habe ich gerade auf den Balkon gestellt. Viele Ameisen tummeln sich am Platz wo der Topf stand. Wer hat ähnliche Beobachtungen gemacht?? Grüße Michi

    Liebe Salome, dein Problem habe ich sehr selten bei meinen Sphingidae. Versuche mit einer geraden Präpariernadel zwischen beide Muskeln (Vorderflügel - und Hinterflügel) so die Flügel aus einander zu streichen sind. Wenn die Muskulatur dazu weich ist dann gleich spannen. Das Entfetten habe ich nie gemacht. Kleines Manko in der Schönheit des Tieres.


    Ich weiche die Tiere in Vogelsand auf mit Spülmittel und Wasser. Darauf lege ich eine Folie und dann lege ich de Falter in Tüten darauf. Eventuell noch ein Küchenrollen Papier darauf legen. Dann sollte es nicht mehr vorkommen. Hoffe das hilft Dir! Grüße Michi

    Lieber Andreas vielleicht solltest Du nach alternativen Ausschau halten. Mein Trauzeuge Peter S. aus Markt Schwaben hat sich damit das Leben genommen. Seitdem habe ich es erst einmal bisher seit dem Tod meines Freundes verwendet. Wir tragen eine große Verantwortung wenn das in falsche Handy kommt. Grüße Michi