Posts by glischrochilus

    Hallo,

    die grünen Eier sind ganz sicher unbefruchtet, das habe ich bei anderen Arten auch schon beobachtet. Daraus kann man aber leider nicht schließen, dass die anderen Eier dann ja befruchtet sein sollten. Einige von den abgebildeten Eiern sind deutlich eingefallen, was in der Regel kein gutes Zeichen ist.

    Das klitschnasse Papier ist auf jeden Fall ein no go, wie Sascha schon ganz richtig bemerkt hat.

    Thomas

    Hallo Sarah,

    ich lagere Saturniiden-Eier immer in einem Plastiktöpfchen (Durchmesser 10cm), wie es sie z.B. für Soße/Reis gibt, wenn man beim Chinamann was zu essen bestellt. In den Boden schneide ich ein Loch, das mit einem feinen Drahtgitter verschlossen wird. Darauf lege ich die Eier. In den Deckel steche ich Luftlöcher von ca. 1mm.


    Diese Dose wird in eine zweite Dose gesteckt, deren Deckel bis auf den Rand ausgeschnitten ist. Hier kommt vorher ein wenig Wasser hinein. So ist ständig für genug Luftfeuchte und Belüftung gesorgt. Das hat bei mir immer gut funktioniert. Und man macht aus Abfall ein Zuchtgefäß.

    Für die Haltung der Raupen solltest du mal in den Zuchtberichten stöbern. Da findest du bestimmt was.

    Thomas





    Hallo,

    keine Schwärmer-, sondern eine Gabelschwanzraupe. Wohl Cerura vinula. Verpuppungsreif ist sie (Verfärbung), aber eingraben will sie sich nicht. Sie braucht weiches Holz/Baumrinde, wo sie sich eine Kuhle nagt und mit den Spänen einen sehr festen Kokon baut.

    Thomas

    Hallo Stephan,

    falls es dir um Tipps geht, wie du die Sammlung HIER anbieten kannst: Du öffnest unter "Börsen" die Rubrik "Schmetterlinge getrocknet Angebote". Dort klickst du auf "Neues Thema" und kannst dein Inserat erstellen.

    Gruß

    Thomas

    Hallo Barbara,

    interessant, dass es mit den Baumarkt-Pflanzen offenbar keine Probleme gab. Denn es wurde hier schon öfter darauf hingewiesen, dass frisch gekaufte Pflanzen oft mit systemischen Chemikalien behandelt sind, welche diese in Gift für unsere Zöglinge verwandeln. Da war das Glück wohl auf deiner Seite, wie das prachtvolle Ergebnis zeigt. Für die wenigen Tage, die sie noch fressen, wirst du bestimmt noch was finden.


    Wenn du befruchtete Eier hast, kannst du die hier in der "Börse" zum Tausch oder Verkauf anbieten.

    Thomas

    Hallo Anya,

    hier auf Actias gibt es zwar keinen Zuchtbericht zu R. lebeau, aber zu zwei anderen Rothschildia-Arten. Vieles lässt sich bestimmt übertragen. Du öffnest ganz unten auf der Startseite "Zuchtberichte Lepidoptera" und gibst in die Suchfunktion "Rothschildia" ein. Dann hast du sie alle beisammen.

    Viel Erfolg

    Thomas

    Hallo Mandy,

    frei in der Wohnung kann man keine Falter halten. Ausser Morpho peleides sind alle genannten Arten Nachtfalter, d.h. wenn du abends das Licht ausknipst, fangen sie an herumzufliegen, stoßen überall an, geraten hiter/unter Möbel und am nächsten Morgen findest du völlig zerstörte Wracks. Es gibt zwar Flugkäfige in verschiedenen Größen zu kaufen, aber die Falter der genannten Nachtfalter haben eh nur eine sehr kurze Lebenserwartung, da sie keine Nahrung aufnehmen und nur der Fortpflanzung dienen.

    Mit M. peleides kenne ich mich nicht aus. Wenn man weiss wie, kann man die Falter dieser Art aber halten. Ob das etwas für Anfänger ist, wage ich zu bezweifeln.

    Die Raupen kann man natürlich in der Wohnung großziehen. Am Besten stöberst du mal in den Zuchtberichten hier auf Actias (unter "Publikationen").


    Man braucht für diese Arten keinerlei Genehmigungen.


    Zu deiner letzten Frage: Vermutlich ist es offiziell strengstens verboten, Pflanzenteile aus der Natur zu entnehmen. Keine Ahnung. Aber ich habe nie erlebt, dass es irgendjemanden interessiert hätte. Zumindest auf öffentlichem Gelände. Bei Privatgrundstücken verhilft einem oft höfliches Fragen Zugang zur gewünschten Pflanze. Manchmal sind die Leute sogar froh, dass man die Ligusterhecke ein wenig beschneidet.

    Schöne Grüße

    Thomas

    Hallo Nina,

    der Falter sieht auf den Fotos so perfekt aus, dass er eigentlich nur frisch geschlüpft sein kann. Daher scheidet ein Angstkacka aus, da er ja noch keine Nahrung aufgenommen hat. Ich weiß zwar nicht, wie normales Schwärmer-Kacka aussieht, aber meine Saturniiden geben den Puppenharn auch nicht sofort nach dem Schlupf ab. Und das spritzt dann ganz ordentlich.

    Ich finde es sehr erstaunlich, dass der Falter jetzt überhaupt noch geschlüpft ist. Oder waren zu dem Zeitpunkt bei euch noch keine herbstlichen Temperaturen?

    Schöne Grüße

    Thomas

    Ich denke, die Moderatoren sind quasi dazu verpflichtet einen entsprechenden Vermerk anzubringen, sobald es um solche geschützten Arten geht. Meines Wissens werden auch keine Fotos vom Nachtkerzenschwärmer eingestellt, die eindeutig nicht aus dem Freiland stammen.

    Dieses Vorgehen sehe ich als eine Absicherung gegen Anfeindungen bis hin zu Verbotsandrohung von Actias, was es ja vor Jahren mal gegeben hat. Der eine oder andere wird sich an diese bizarre Posse eines offenbar querulantisch veranlagten Zeitgenossen erinnern.

    So lange man derartigen Ärger mit einem kleinen Vermerk vermeiden kann, finde ich es völlig in Ordnung.

    Schöne Grüße

    Thomas

    Hallo,

    es gab hier zum Thema Futter einfrieren schon mal eine Diskussion. Wenn ich mich recht erinnere mit negativem Ergebnis. Es wäre natürlich hoch interessant, Luis, wenn du da andere Erfahrungen gemacht hast.

    Thomas