Exkursion Wallis/ Tessin Mai 2011

  • Am 7. Mai 2011 machten Patrick Reiniger und ich uns auf den Weg ins Wallis. Bereits im ersten Biotop in Goppenstein machten wir unsere ersten Funde.



    Eier von Grossen Gabelschwanz (Cerura vinula)



    Raupen vom Ringelspinner (Melacosoma neustria)



    Raupe vom Apollo (Parnassius apollo)




    Brombeerspinner (Männchen), (Macrothylacia rubi)



    Brombeerspinner (Weibchen)



    Eier und Raupen vom Birkenspinner (Endromis versicolora)


    Danach machten wir uns auf den Weg in unsere Unterkunft in Brig. Nach einem guten Nachtessen und


    einem kühlen Bier machten wir uns auf den Weg ins Biotop der Isabellaspinner (graellsia isabella). Die


    mitgebrachten Weibchen begannen um ca. 21.00 Uhr zu locken. Bereits nach einer Viertelstunde fanden


    sich die ersten Männchen ein. Am Schluss umflatterten uns bis zu 10 Männchen (dies trotz relativ starken


    Wind). Bereits um 21.45 Uhr hatten wir unsere 3 Kopulas. Sofort machten wir uns auf den Heimweg wo


    wir unseren Erfolg mit 2 - 3 Gläsern Rotwein feierten.



    Mitgebrachtes Weibchen graellsia isabellae (aus Zucht).



    Männchen graelllsia isabellae (angeflogen).


    In der nächsten Nacht gingen uns folgende Falter in die Falle:



    Patrouille de Kiefernschwärmer.



    Birken-Porzellanspinner (Pheosia gnoma)



    Bibernell-Bergwieseneule (Sideridis lampra)



    Portrait vom Weidenbohrer (Männchen), (Cossus cossus)


    Nach 4 Nächten bei wunderschönem, heissem Wetter im Wallis machten wir uns auf den Weg ins


    Tessin. Nach der Suche nach Gabelschwanzraupen und Eiern vom Fledermausschwärmer im Bach -


    bett stellten wir Patrick's Lichtfalle auf.



    Leider kamen in der drauffolgenden Nacht nur kleine Weinschwärmer und unbedeutende


    Falter ans Licht. Dafür staunten wir nicht schlecht was wir am morgen in unseren 4 Lichtfallen


    sahen:



    Männchen Fledermausschwärmer



    Männchen Pappelschwärmer



    Männchen Abendpfauenauge



    Männchen Grosses Nachtpfauenauge (stark abgeflogen).



    Männchen Grosses Nachtpfauenauge (frisch).


    An dieser Stelle möchte ich Patrick Reiniger noch für das Fahren und


    die interessante Zeit zusammen, bedanken. Ich hoffe, dass nächstes


    Jahr Uwe und Roman Kauz auch wieder dabei sind.


    Ich bitte alle Kollegen, die diesen Bericht lesen, mich auf eventuelle Fehler aufmerksam zu machen. Herzlichen Dank!

  • https://insektenlifestyle.com
    AD

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!