Posts by Pflanzenfreund

    Hallo, das Braune ist die Raupenhaut bzw. der Raupenkopf, das ist normalerweise kein Problem. Das kannst du nach ein wenig besprühen meist leicht abnehmen. Allerdings stehen unten grüne Teile weg, das ist unüblich .Haeng die Puppe auf und warte ab. Vielleicht passt eh alles .

    Hallo,

    zu deiner Frage, wer Erfahrung mit The Entomologist hat.

    Ich habe dort schon mehrmals bestellt, auch bei der Vorgaengerfirma oxfly. Die Abwicklung geht gut, Versand ist halt teuer und sollte am naechsten Tag da sein, funktioniert aber nicht immer (ist aber Schuld des Paketdienstes). Die Puppen wirken bei Ankunft immer perfekt. Allerdings schlüpfen nur etwa die Hälfte der Puppen perfekt, der Rest gar nicht oder kann die Fluegel nicht aufpumpen oder ist sonstwie verkrueppelt. Ich hab auch reklamiert und hab Ersatz bekommen, aber es war wieder so. Meiner Meinung nach ist der Grund nicht Hitze oder Kaelte, sondern ev. Inzucht oder schlechte Aufzuchtbedingungen.

    Die Schlupfraten (flugfaehige Falter) in den letzten Jahren lagen bei mir etwa bei 70-80 Prozent, im letzten Jahr waren es nur mehr 50 Prozent.

    Es soll hell und warm sein mit Pflanzen und einer gewissen Luftfeuchte. Ich kenn jetzt die Bedingungen in deinem Wintergarten und deinem Gewächshaus nicht, Bedenk auch, dass sie nicht entkommen können ( z. B. Lüftungsöffnungen beim Gewächshaus)

    Hallo,

    Caligos sind in der Entwicklung eher langwierig.

    Vom Ei zur Puppe brauchts etwa 3 Monate. Der Futterbedarf ist enorm (nicht zuviele Raupen halten).

    Die Schmetterlinge selbst fliegen eher in der Dämmerung und sitzen tagsüber . Als Futter gib ihnen Obst (saftige Orangen,

    zerquetschte Bananen...) Ich hab sie in einem Wintergarten, es geht aber auch im Zimmer. Wenn du sie in einem kleinen Käfig hältst, kann ich nichts dazu sagen, vielleicht funktionierts da auch. Wenn Männchen und Weibchen da sind und sie sich nachfliegen koennen, geht die Paarung einfach (ohne Handpaarung) auch die Eiablage ist einfach. (auf Banane, Canna)

    Viel Erfolg!

    Danke für eure Antworten!!!

    Ich bestellle selbst auch ca. 2 x im Jahr Puppen von Schmetterlingsfarmen und bisher schaffte ich es nie , dass 100 % gesunde Falter schlüpfen. Auch deine 90% , Holger, habe ich noch nicht erreicht. Es pendelt so um die 70 %. Daher hat es mich interessiert, wie es anderen so geht. Ich glaub auch nicht unbedingt, dass es Kälteschäden sind, sondern ev . Schäden durch die Aufzucht.

    Auf jeden Fall hast du , Holger ,recht, wenn du sagst, die selbstaufgezogenen sind kräftiger und widerstandsfähiger.

    LG

    Hallo !

    Ich möchte heute all jene, die schon einmal Puppen bei Schmetterlingsfarmen bestellt haben, fragen , wie eure Erfahrungen sind.

    Ich meine jetzt vor allem tropische Falter, wie man sie in Schmetterlingshäusern findet.

    Wie ist ( war) bei euch die Schlupfrate? Werden alle Puppen zu gesunden Schmetterlingen bei euch ?

    Bin schon gespannt auf eure Erfahrungen!

    Hallo, zu deinen Fragen:

    1. Am ehesten wirst du m. peleides erhalten ( z. B. hier in der Börse) und die sind auch einfach, aber langwierig zu züchten.

    2. Lebensdauer: Ei ca 10-14 Tage, Raupenzeit bei Zimmertemperatur ca 3 Monate , Puppe : ca 17 Tage, Schmetterling : bis zu 2,3 Wochen

    3 Futterpflanzen : Weißklee, Rotklee ( leicht verfügbar, auch im Winter , kosten nichts) ,Erdnuss, Wisteria


    Zu Caligo atreus:

    auch hier sehr lange Raupenzeit, auch etwa 3 Monate mit Unmengen Futterbedarf, Falter können bis zu 1 Monat leben

    Futterpflanzen : Banane, Canna Indica ( am günstigsten, oft im Sommer in Parks zu finden; man kann auch jetzt Knollen kaufen , einsetzen und wachsen lassen, dann hat man im Sommer Futter, das nicht behandelt ist). Allerdings brauchst du viel Futter ( z. B. ca. 3 große Bananenblätter für eine Raupe)


    Dann wünsch ich dir viel Erfolg!

    Solang sie genug Futter haben, bleiben sie auf der Pflanze, Kurz vorm Verpuppen stell die Vasen oder Pflanzen in einen Gazekäfig ( z. B. Ikea-Wäschekorb). Viele bleiben auf ihrer Pflanze und verpuppen sich dort, die die herumwandern, findest du dann im Käfig.

    Sie sind gleich von Anfang an kannibalisch, d.h. sie fressen auch die anderen Eier. Das beste ist wirklich 1 Ei oder 1 Raupe pro Stiel oder Pflanze. Vielleicht hast du kleine Vasen oder Epruvetten, wo du jeweils eine Pflanze hineingibst, mit Abstand zueinander, dann kann nichts passieren. Der Aufwand ist eher groß am Anfang beim Separieren, nachhher beim Futterholen eher gering, da sie nicht viel fressen.

    Bis zum Herbst lagern ist kein Problem, gib sie in eine kleine Schachtel oder gib die Stengel mit den Puppen in eine Vase und lass sie im Zimmer stehen ( nicht in der Sonne) .Im Winter sollen sie kühl stehen. ( Garage, Keller, Balkon) Sprühen ist nicht notwendig.

    Viel Glück!

    Hallo,

    am besten sind dryas julia, heliconius charitonia, h. hecale und h. melpomene. Normale Zimmertemperatur und normale Luftfeuchtigkeit ist ausreichend. Sie fliegen auch bei nicht so intensivem Sonnenschein. Paarung und Eiablage sind kein Problem, du musst dich halt für die Aufzucht mit einer Menge Passionsblumen ausstatten.

    Morphos würde ich nicht empfehlen, ihr Flugverhalten passt nicht zu deinem Käfig.

    Gruß

    Hallo,

    Sonnenlicht und Wärme ist für die Weiterzucht von Morphos das Wichtigste. Am besten klappt es bei intensivem Sonnenschein .

    Um mit Lampen einen Erfolg zu haben w irst du einige brauchen. Ich hab in meinem Wintergarten einige Neonröhren mit Tageslicht, aber das ist im Vergleich zu Sonnenlicht nur eine notdürftige Lösung- Passionsblumenfalter fliegen zwar, aber alle anderen eher nicht. Wenn du eine Terrariumlampe einsetzt, musst du achten, dass die Falter nicht dran ankommen, sonst verbrennen sie. Ich habe eine solche Lampe für ein Aerarium, es kam aber noch nie in so einem Aerarium zu einer Kopula.

    Dass deine Danausraupen verendet sind, hat, glaube ich ,allerdings einen anderen Grund.

    Gruß

    Hallo,

    wenn dein Schlafzimmer oder dein Nebenraum sonnig bzw. sehr hell sind, kannst du sie schon fliegen lassen. Problematisch sind Schränke- auch wenn nur einer dasteht, verschwindet sicher ein Falter im Spalt von Schrank und Wand. Am Fenster sollte Fliegengitter sein. Bedenke auch , dass sie hauptsächlich dann fliegen , wenn es warm und sonnig ist. Sonst sitzen sie nur herum.

    Gruß

    Hallo,

    besorg dir einen Butternuß-Kürbis. Füttere solang es geht mit Seidenpflanzen, dann biete ihnen dünne Schnitten vom Butternusskürbis an ( die Frucht, nicht die Blätter).

    Viel Erfolg!