Posts by Josef 6764

    Morgen bin ich nochmal auf Exkursion. Mit Glück finde ich auch was. Da ich aber kein Glück habe, wird das nichts ||

    Hi Finn.


    Wenn Du mit so einer negativen Einstellung an diese Sache rangehst, hast ja praktisch schon verloren.

    Immer an das Positive denken und irgendwann wirst Du auch viele andere Funde machen können.


    Ich mache es z.B. so. Bei Nymphalis polychloros und Nymphalis antiopa versuche ich an verschiedenen Orten(Landkreise) die Falter nach der Überwinterung (ca. Ende April) zu beobachten. Konnte auch schon 1993 eine Eiablage von N. antiopa an Birke beobachten.

    Wenn in einem Gebiet mehrere Falter angetroffen werden, gibt es meist später auch die Raupen. Dann mache ich mich ab Anfang Juni auf die Suche.

    Die Raupen befinden sich in jüngeren Stadien meist hoch oben, aber ab etwa L4 findet man sie auch viel weiter unten (in etwa auf Augenhöhe).

    Viel Erfolg bei der Suche!!!


    LG Josef

    Heute war ich mal wieder etwas unterwegs um nach Raupen von Nymphalis antiopa ausschau zu halten.

    Konnte leider nur ein paar Raupen entdecken.

    Anbei auch ein Fraßbild von Nymphalis antiopa und Nymphalis polychloros.

    LG, Josef



                

    Tut mir Leid, dass ich mich auch mal einmische.

    Aber mich "kotzen" diese Kleinkriege hier in Actias schön langsam an.

    Ihr seid doch erwachsen genug um das nicht so öffentlich austragen zu müssen. (Ich habe auch einige mit denen ich nicht(mehr) klar komme,

    aber diese sind für mich eben Luft. Was diejenigen dann über mich sagen ,oder denken, ist mir egal.)

    Der Eine macht den Anderen nieder und umgekehrt.

    Sowas gab es in einem anderen Portal auch schon.


    Es gab hier früher auch schon so eine Art Kleinkrieg zwischen "wer ist der /die bessere Entomologe/Entomologin"


    Was bringt das den neuen und alten Entomologen, diese komischen Streitereien???

    Ich schätze jede(n) die/ der hier in Actias etwas beiträgt ob sinnvoll oder nicht ,nur dann sollten solche Diskussionen nicht ausarten. es sollte eher geholfen werden.


    Josef


    Hi,

    Ich hatte in Töpfen Gras ausgesät, also jeweils jeden 3-5 Tag einige Samen in die Töpfe gegeben und angegossendamit ich immer frisches und etwas älteres Gras hatte., Wenn Du das so machen kannst, hättest Du innerhalb kurzer Zeit immerfrisches Gras zur Verfügung.


    Josef

    Hallo alle miteinander.


    Ich wünsche allen Mitglieder(innen) der Actiasgemeinschaft ein gesundes, zufriedenstellendes, erfolgreiches neues Jahr 2022.

    Bleibt gesund und unserem wunderschönen Hobby treu.

    Freue mich schon darauf einige von euch heuer wieder zu treffen, wenn es Corona zulässt.


    LG,

    Josef

    Ich mein, ich als Erwachsener kann das schon nehmen wenn jemand Dinge von oben herab kommentiert, aber gerade bei Jung-Entomologen stell ichs mir schon frustrierend vor, wenn man eine fachliche Frage stellt (zB in diesem Fall „wie lang dauert die Puppenruhe von XY?“) und statt einer Antwort wie „16-22 Tage“ ein „abwarten“ kommt…

    Man kann nie genau sagen wann was schlüpft. ich habe auch 52 Puppen von Pergesa acteus, da sind schon einige nach 17 Tagen geschlüpft, die anderen nach 24 Tagen und jetzt seit 6 Tagen auch keine mehr.Obwohl sie sich alle innerhalb von ca. 8 Tagen verpuppt hatten. Es sind auch noch 11 Puppen übrig die noch schlüpfen müssten. Alle Raupen und Puppen wurden im gleichen Zimmer unter gleichen Bedingungen gehalten. Temperatur ca. 20-23 Grad


    LG, Josef

    Hallo Uwe,


    Also meine G. krucki Zuchten über den Winter habe ich mit Prunus lusitanica und P. laurocerasus erfolgreich abgeschlossen.

    In meiner Galerie findest Du Bilder davon auf Seite 21 und 22.

    LG, Josef


    Warum Deine keinen Kirschlorbeer annehmen, weis ich auch nicht. Leichtes besprühen der Raupen hilft vielleicht.

    Hältst Du sie luftig oder eher luftdicht? Welche Temperatur und Luftfeuchte?

    Kurzer Zuchtbericht über Pergesa acteus.


    Am 25.8.2021 bekam ich die Pergesa acteus Eier von Actias- Moderator Luckyluke. Ablegedatum war der 21.8.2021

    Eier


    Die ersten Räupchen schlüpften 2 Tage nach erhalt der Eier, also am 27.8. 2021. Danach folgten 3 Tage lang weitere Räupchen.

    Die Räupchen befanden sich vom 27.8. bis 30.8. in L1.Maximal 6 Räupchen in einer kleinen Plastikdose.

    L1


    Ab dem 1.9. bis zum 6.9. befanden sie sich in L2, wobei 7 Nachzügler etwas länger brauchten um sich zu häuten.

    Zucht weiterhin in kleineren Plastikboxen( Ferrero Roche). Aber immer noch nur 6 Räupchen pro Box.

    L2


    Ab der Häutung zu L3 (6.9. bis 9.9. ) kamen die Raupen in größere Plastikboxen mit Lüftungslöchern z.B. Haribo-Dosen.

    Es befinden sich immer noch nur 6 Raupen pro Box.

    L3


    Kurz bevor sie in L4 (9.9. bis 14.9.) gingen, wurden sie in eine große Plastikzuchtbox (45cmx34cmx 25 cm) umgesetzt.

    Hier wurde der Deckel mit Lochfräse ausgefräst und wieder mit Gaze bespannt.(zwecks Belüftung etc.)

    In diese Boxen wurden jeweils 10 Raupen gebracht und gezüchtet.

    L4

    Ab L5 (14.9. bis 21.9. ) kamen sie in ein Aerarium 40cmx40cmx70cm mit in Flaschen eingestelltem Futter. Wilder Wein. Parthenocissus quinquefolia.

    Hier fanden dann jeweils 15 Raupen pro Aerarium ihren Platz.

    L5


    Die ersten Raupen waren dann am 20.9. bereit um sich oberflächlich zu verpuppen.

    Präpuppe


    Mittlerweile habe ich 42 Puppen, 10 Präpuppen und noch 8 Nachzügler-Raupen und das von insgesamt 62 Raupen aus 66 Eier.

    Die Zucht wurde bei einer Temperatur von 17 bis 19 Grad durchgeführt.


    Puppen


    LG, Josef

    Hallo Zusammen,


    Anbei ein paar Bilder zur Zucht (Biologie) von Pergesa acteus.

    Herkunft: Thailand, Bangsean

    1. Eier 2. Raupe L1



    3. Raupe L2 4 Raupe L3



    5. Raupe L4 6. Raupe L5



    7. Präpuppe 8. Puppe



    9. Female 10. Male