Bestimmen von Dynastes spec.

  • Hallo Käferfreaks ! Wer kann mir helfen !
    Habe ein adultes Dynastes hercules Weibchen aus Peru, Region Pasco/Junin 1500 m. ü. M., im Januar von meiner Reise mitgebracht.
    Es lebt immer noch gut und hat auch Eier gelegt.


    Meine Frage lautet;


    Gibt es eine Möglichkeit die Weibchen einer Dynastes spec. genau zu bestimmen?
    Also um welche Unterart es sich handelt, oder muss ich abwarten, was aus den Larven oder Imagen wird, um sicher zu sein?


    Leider habe ich keine Männchen vor Ort gesehen!


    Würde auch gerne wissen, ob Weibchen sich mehrmals paaren oder paaren müssen, um befruchtete Eier zu legen (mein Weibchen ohne Männchen legt nach 2 Monaten immer noch Eier)!


    Würde mich freuen, eine aufklärende Antwort zu bekommen!

  • http://www.silkmoths.eu
    AD
  • Hallo Réne und Gerhard,
    vielen dank zuerst für eure Hilfe
    Was das Weibchen angeht hatte ich leider bisher kein Glück und
    leider noch keine Eier oder Larven entdeckt ,es ist nun seit Januar bei mir und sehr vital
    auch kriecht es öfters in den Boden 40 cm Eichenmulm mit Komposterde
    aber leider nix!
    Nun falls es noch jungfreulich sein sollte was sehr schade wäre
    würde ich gerne indem Fall ein Männchen auftreiben (D.h.lichyi) oder
    es auch gerne an Jemanden abgeben der ein M. hat.
    Wer könnte mir da helfen!
    Schöne Grüsse
    André

  • Hallo,


    ein Holzanteil von 50-75 % wäre günstiger als Substrat. Auf den Boden kann man noch eine Schicht Aussaaterde (5-10 cm) geben. Im feinen Substrat unter dem eigentlichen Futtersubstrat werden dann die Eier bevorzugt abgelegt. Wictig ist auch das Substrat am Boden durch anpressen etwas zu verdichten.


    Hattest Du nicht geschrieben, es hat schon Eier gelegt?


    Gruß
    Felix

  • :bibber:
    Hallo Andre,
    Wie J.Felix schon sagt wäre ein grösserer Holzanteil; weissfaules Buchen,Eichen,Erlenholz usw.nicht zu grob,eher trockener und in Bodennähe gepresst von Vorteil zur erfolgreichen Eiablage.Vor der ersten Absuche sollte man schon ca. 2 Monate warten,da die Weibchen so ne Art Kuhle im verdichteten Teil anlegen worin sich die Eier befinden.Seit Januar hast du das Weibchen schon im Behälter? Es wäre natürlich schon möglich dass es unbefruchtet war.
    Wenn du jetzt ersten einen Dyn.hercules lichyi Mann suchst,dann bedenke dass das Weibchen mindestens schon 4 Monate alt ist und die Lebenserwartung ca. bei 5-6 Monaten liegt.Ich an deiner Stelle würde versuchen 1 Paar aufzutreiben( Vorsicht die Männchen können sich am Anfang ziemlich agressiv den Weibchen gegenüber verhalten).Wennst bei den einheimischen Anbietern nichts findest,dann versuch es bei den Tschechen oder Franzosen.Wenn du die Wahl hast dann nehme ein kleineres Männchen,ist viel billiger und die Nachzuchten können genauso normale Zuchtgrössen erreichen.Ansonsten halt viel Glück...vieleicht hat es doch abgelegt
    Viel Glück....Gruss...Gerhard.

  • Vielen dank für die Tipps!
    Da es für mich meine erste zucht ist war ich am Anfangs sicher Eier zu finden aber
    später stellte es sich als etwas anderes heraus (kleine gelbe Kugel,vom Kompost)?!
    weiss auch nicht was es war auf jeden Fall keine Eier.
    Erst nach dem ein Golofa Weibchen Eier legte (ebenfalls vom gleichen Fundort)
    hatte ich eine Idee von der grösse und Farbe der Eier ,diese Larven haben schon einmal
    gehäutet und wachsen gut.
    Werde also zuwarten und hoffen dass das Dynastesweibchen doch noch Eier legt.
    Besten Dank für die Unterstützung!
    Gruss André

  • http://www.silkmoths.eu
    AD

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!