Posts by matronula

    Hallo Leonie,


    es kommt darauf an, um welche Art es sich handelt und wie groß die Puppen sind. Normalerweise sollte es ausreichend sein, wenn sich die geschlüpften Falter an der Puppe festhalten können. Falls sie jedoch herunter fallen, wäre eine Hilfe zum nach ober Krabbeln von Vorteil. Da genügt es beispielsweise, wenn man die Wände des Gefäßes mit Gaze ausklebt und oben in die Box unterhalb des Deckels ebenfalls Gaze spannt.


    Viele Grüße

    Georg

    Hallo Leonie,


    wie groß ist denn der Ort, an dem sich die Puppen momentan befinden? Zum Schlüpfen und richtigem Aufpumpen der Flügel reicht relativ wenig Platz, da sich die geschlüpften Schmetterlinge normalerweise an der Puppe festhalten.


    Das Umsiedeln ist gar nicht so einfach und sollte nach Möglichkeit unterbleiben. Es gibt Arten, die eine Umsiedlung sehr übel nehmen und nicht mehr schlüpfen.


    Viele Grüße

    Georg

    Hallo zusammen,


    ich leuchte hin und wieder zu Hause auf meinem Balkon. Dieses Jahr war ich am 24. April von 20:45 bis 23:30 Uhr an einem nahe gelegenen Waldrand und habe folgende Arten angetroffen:


    • Aglia tau
    • Saturnia pavonia
    • Thyatira batis
    • Watsonalla cultraria
    • Drepana falcataria
    • Clostera curtula
    • Drymonia dodonea
    • Drymonia ruficornis
    • Pterostoma palpina
    • Odontosia carmelita
    • Peridea anceps
    • Stauropus fagi
    • Harpyia milhauseri
    • Calliteara pudibunda
    • Spilarctia lutea
    • Callimorpha dominula (Raupe am Tuch)
    • Colocasia coryli
    • Acronicta auricoma
    • Craniophora ligustri
    • Conistra rubiginea
    • Panolis flammea
    • Selenia tetralunaria
    • Odontopera bidentata
    • Chloroclysta siterata
    • Euchoeca nebulata
    • Cyclophora linearia
    • Aethalura punctulata
    • Lampropteryx suffumata
    • Eupithecia tantillaria


    Viele Grüße aus Augsburg
    Georg

    Liebe Entomologen,


    ich bin mir sicher, dass Ihr Marvin nicht zu nahe treten wolltet. Ich finde nichts Anrüchiges an seiner Idee, hier Seiten auf Instagram zu zeigen. Ich habe mir sagen lassen, dass Instagram aktuell der Treffpunkt der jungen Menschen ist. Auch wenn wir "alte" Entomologen glauben, weder FB noch Instagram zu brauchen (was auch meine Meinung ist), sollten wir doch versuchen, tolerant mit solchen Vorschlägen umzugehen. Ein junger Mensch möchte doch auch nur gerne unter Gleichaltrigen sein und das gerade angesagte Medium nutzen. Das ist für mich voll und ganz nachvollziehbar. Dass es immer wieder neue Social-Media-Anwendungen gibt, werden wir nicht ändern können.


    Vor allem in einem Punkt muss ich Rudi zustimmen. Wenn eine neue Anwendung keinen wesentlichen Vorteil gegenüber dem bisher angesagten Medium hat, sehe ich keinen Sinn, das Medium zu wechseln. Aber vielleicht ist das einfach der Zeitgeist, dass man angesagte Medien nutzt, so wie angesagte Lokale bevorzugt besucht werden.


    Mein Motto lautet "Leben und leben lassen". In diesem Sinne plädiere ich für Toleranz und Aufgeschlossenheit.


    Viele Grüße
    Georg

    Liebe Entomologen,


    viele von Euch haben wahrscheinlich schon die Erfahrung gemacht, dass die Überwinterung von Eiern und Raupen besonders schwierig und verlustreich sein kann. Das Hauptproblem dabei ist oft, dass die Eier oder Raupen zu trocken gehalten werden und damit den Winter nicht überleben.


    Hat jemand von Euch es schon mal mit einem Teesieb ausprobiert, in dem man die Eier und Raupen aufbewahrt? Man kann das Teesieb ganz einfach im Freien an einem schattigen Platz in einem mit Gaze überspannten Gefäß (mit Wasserablauf) auf dem mit Erde bedeckten Boden lagern. Gerade mit Eiern und kleineren Raupen habe ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Das Gefäß ist luftig, erhält innen genügend Feuchtigkeit und Schädlinge können nicht ins Innere.


    Viele Grüße
    Georg

    Hallo Leo,


    ich bin mir ziemlich sicher, dass das eine Raupe von Acronicta auricoma ist.
    Diese Warzen sind schon sehr typisch für die Raupen dieser Art.


    Viele Grüße
    Georg

    Hallo Niklas,


    ein interessanter Reisebericht! Davon liest man leider viel zu wenig.


    Bei folgenden Bildern sehe ich andere Arten:
    8 - Polyommatus thersithes (linker Schmetterling)
    17 - Melitaea phoebe
    32 - Melitaea diamina (aberrativ)
    33 - Melitaea diamina
    42 - Plebejus argus (sehr wahrscheinlich)


    Viele Grüße
    Georg