Posts by matronula

    Hallo zusammen,


    ich verschicke seit einigen Jahren Eier in Münzkapseln in einem normalen Brief und hatte noch nie Probleme damit.

    Neben der mit Tesafilm verklebten Münzkapsel verwende ich zwei Stücke Küchenrolle, die ich zweimal falte, auf die Größe eine Kuverts zuschneide und in der Mitte ein Loch in der Größe der Münzdose schneide. Dazu knicke ich die gefaltete Küchenrolle in der Mitte nochmals und markiere die Hälfte der Münzdose mit einem Stift. Die Münzdose befestige ich nun mit Tesafilm im Loch. Dazu kommt nun noch ein Stück DIN A4 Papier, das ich ebenfalls zweimal falte. Die zweimal gefaltete Küchenrolle mit der Münzdose schiebe ich zwischen das zweimal gefaltete Papier und schiebe das alles in ein normales Briefkuvert. Hört sich etwas kompliziert an, ist aber sehr einfach und erfolgreich.


    Viele Grüße

    Georg

    Hallo Josef,


    ich gratuliere Dir zu Deinen tollen Funden! In welcher Gegend hast Du gesucht?

    Kannst Du ein paar Tipps geben, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um Raupen dieser Arten zu finden?

    Ich habe vor 25 Jahren (1997 und 1998) hier in Augsburg zufällig Raupen beider Arten gefunden. Seitdem nie wieder.


    Viele Grüße aus Augsburg

    Georg

    An Sanddorn wird manchmal Saturnia pavoniella gefunden.

    Das Bild zeigt den Hinweis auf diese bemerkenswerte Futterpflanze im Buch "Die Großschmetterlinge Nordtirols"

    Damals (1914) hieß die Art noch Saturnia pavonia.

    Hallo Werner,


    es gibt beide Arten, Saturnia pavonia und Saturnia pavoniella.


    Ich kann Sanddorn nur auf mageren oder sandigen Böden empfehlen. Bei mir im Garten sind sie so stark gewachsen, dass ich sie sehr bald herausschneiden musste.


    Viele Grüße

    Georg

    Hallo Steffi,


    auch wenn Du im Garten viele Stellen mit Brennnesseln hast, glaube ich nicht, dass Du dort Raupen von Tagpfauenaugen finden wirst. Diese Art bevorzugt ganztags besonnte Plätze. Solche Plätze befinden sich oft am Rand von Feldwegen. Ich habe bisher noch nicht davon gehört, dass die Raupen dieser Art in einem Garten gefunden wurden.


    Viele Grüße

    Georg

    Hallo Jens,


    auf Deinem 1. Foto sieht man, dass sich auf der Oberseite des Vorderflügels lediglich ein dunkler Fleck am Apex (= Flügelspitze) befindet. Das ist bei den Weißlingen in Deutschland nur bei einem Männchen von Pieris brassicae so.


    Viele Experten sehen schon vom Gesamteindruck eines Schmetterlings, um welche Art es sich handelt. Deshalb fehlen dann oft Begründungen für eine bestimmte Art.


    Viele Grüße

    Georg

    Hallo Leonie,


    es kommt darauf an, um welche Art es sich handelt und wie groß die Puppen sind. Normalerweise sollte es ausreichend sein, wenn sich die geschlüpften Falter an der Puppe festhalten können. Falls sie jedoch herunter fallen, wäre eine Hilfe zum nach ober Krabbeln von Vorteil. Da genügt es beispielsweise, wenn man die Wände des Gefäßes mit Gaze ausklebt und oben in die Box unterhalb des Deckels ebenfalls Gaze spannt.


    Viele Grüße

    Georg

    Hallo Leonie,


    wie groß ist denn der Ort, an dem sich die Puppen momentan befinden? Zum Schlüpfen und richtigem Aufpumpen der Flügel reicht relativ wenig Platz, da sich die geschlüpften Schmetterlinge normalerweise an der Puppe festhalten.


    Das Umsiedeln ist gar nicht so einfach und sollte nach Möglichkeit unterbleiben. Es gibt Arten, die eine Umsiedlung sehr übel nehmen und nicht mehr schlüpfen.


    Viele Grüße

    Georg

    Hallo zusammen,


    ich leuchte hin und wieder zu Hause auf meinem Balkon. Dieses Jahr war ich am 24. April von 20:45 bis 23:30 Uhr an einem nahe gelegenen Waldrand und habe folgende Arten angetroffen:


    • Aglia tau
    • Saturnia pavonia
    • Thyatira batis
    • Watsonalla cultraria
    • Drepana falcataria
    • Clostera curtula
    • Drymonia dodonea
    • Drymonia ruficornis
    • Pterostoma palpina
    • Odontosia carmelita
    • Peridea anceps
    • Stauropus fagi
    • Harpyia milhauseri
    • Calliteara pudibunda
    • Spilarctia lutea
    • Callimorpha dominula (Raupe am Tuch)
    • Colocasia coryli
    • Acronicta auricoma
    • Craniophora ligustri
    • Conistra rubiginea
    • Panolis flammea
    • Selenia tetralunaria
    • Odontopera bidentata
    • Chloroclysta siterata
    • Euchoeca nebulata
    • Cyclophora linearia
    • Aethalura punctulata
    • Lampropteryx suffumata
    • Eupithecia tantillaria


    Viele Grüße aus Augsburg
    Georg