Bitten um Bestimmung

  • Hallo,



    Körper ca. 10 mm, Fühler ca. 10 mm, Flügel ca. 10 mm

    Deutschland, Brandenburg ,Oderbruch, Terrarium

    geschlüpft 03.02.2023





    Die drei noch im Terrarium befindlichen Puppen sind unversehrt. Wo kommt die Wespe her?


    Die Nachsuche ergab heute...



    die kopflose leere Hülle der am 24.01.2023 geschlüpften Ampfer-Rinden-Eule.


    Die Raupe wurde bis zur Verpuppung bei Außentemperatur gehalten und die Puppe erst Ende Dezember bei Zimmertemperatur weiter gelagert.

    Kann der Temperaturanstieg die Entwicklung von Larve/Puppe/Falter und Wespe "desynkronisieren", so daß es die Puppe zum Falter schafft, bevor die Wespe schlüpft?


    Und wie heißt die Wespe?


    Danke und Gruß Johanna und Thomas

  • http://www.insektitaet.de
    AD
  • Hallo Johanna und Thomas,

    diese Wespe ist ein Vertreter der Ichneumonidae. Aufgrund der Fotos lässt sich nicht einmal die Unterfamilie sicher bestimmen. Habt ihr sie aufgehoben? Ich würde sie gerne bestimmen (zumal ja auch der Wirt möglicherweise bekannt ist).

    Dass sich der Falter vollständig entwickelt und der Wespe erst nachträglich schlüpft scheint mir aber doch recht rätselhaft zu sein. Viele Arten parasitieren die Larven und der Schlupf erfolgt dann aus der Puppe. Dabei kann sich eigentlich der Falter (und der Parasitoid) nicht vollständig entwickeln, da er als Wirt ja zumindest grösstenteils verzehrt werden muss.

    Liebe Grüße,

    Martin

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!