Posts by Ernst 2

    Hallo Eric, habe vor vielen Jahren rubi-Raupen in einer Plastikbox mit Laub im Kühlschrank (bis Februar) überwintert. Dann nach KOCH gebadet (Wie Ulli schrieb). Es funktionierte und die Raupen verpuppten sich und gaben, zumeist sehr kleine, Falter.


    Mit dem Gewächshaus wäre ich vorsichtig, da es auch im Winter bei viel Sonne recht warm werden kann.


    Gruß Ernst

    Schöne Raupen. Ich war gestern in der Umgebung von Wittenberg und habe an einer alten Stelle nach Raupen gesucht und keine gefunden. Dachte ich müßte später nochmal nachsehen.

    In welcher Gegend sind denn die Fotos entstanden?

    Im Gebiet Mittlere Elbe und Untere Mulde (Sachsen-Anhalt) wurden nach dem "Jahrhunderthochwasser" 2002 viele Arten nicht direkt beeinträchtigt. Es kam zwar zu Schwächung der Populationen, die in den Folgejahren ausgeglichen wurden.

    Andere Arten, wie z.B. der damals in dem Gebiet verbreitete Maculinea nausithous konnten an vielen Lebensräumen nach dem Hochwasser 2002 nicht mehr nachgewiesen werden.

    Als das Wasser im August die Wiesen überflutete, raffte es die Wirtsameisen dahin. Alle untersuchten Ameisennester waren verschimmelt. So geschah es dann wohl auch mit den Raupen, die in den Nestern parasitieren. An den meisen Biotopen ist die Art bis heute nicht wieder aufgetaucht. Die Populationen sind waren (oder sind) geografisch soweit isoliert, dass sie die Biotope nicht mehr besiedeln können. Hierzu gibt es ausführliche Infos im Netz.


    Dies zeigt, dass man das Problem differenziert betrachten muss.

    Ich benutze zum Aufweichen nur reines Wasser. Spiritus verringert die Oberflächenspannung und Wasser kann in die Flügel einziehn. Dies gibt unschöne Wasserflecken. Gegen Schimmel bewähren sich einige Tropfen Esssig. Die Falter lasse ich bei Zimmertemperatur 5-8 Stunden-Stunden (dünnleibige Falter wie Spanner, kleine Tagfalter) in der Dose. Dickere (Schwärmer, ...) 1-2 Tage. Dann spritze ich mit warmem, Wasser.

    welche Genehmigung meinst Du? Sammelgenehmigung oder Ausgangsgenehmigung?


    Reicht bei Ausgangssperre eine Sammelgenehmigung von Land? Hat jemand Erfahrungen?


    Gruß


    Ernst

    Nochmals zum Kochen von Kalilauge:


    Gefährlich ist der Siedeverzug. Wenn man Kalilauge erhitzt, dann muß man es sehr vorsichtig unter schütteln oder Umrühren tun. Laugen neigen zum Siedeverzug. D.h., sie beginnen nicht immer bei 100 °C zu sieden, sondern es kann sich verzögern. Dann spritzt die heiße Lauge (mit dem Genital) aus dem Gefäß. Wenn heiße Lauge ins Auge gerät, kann man dies böse enden. Erhitzt man das Gefäß im Wasserbad, kann diesa nicht passieren. Viel Erfolg.


    Ernst

    Hallo in die Runde,


    ich benutze Eine LED 27 W UV Lampe 230 V mit einer E-27 Fassung von Omnilux. In ihr sind 169 LED eingebaut. In der Beschreibung sind 20.000 Betriebsstunden angegeben. Bei einem durchschnittlichen Betrieb von 10 Stunden (ich leuchte auch im Spätherbst) reicht das ja theoretisch für mehrere Jahre. Wie bemerke ich, dass die Lampe gealtert ist (ohne die Menge des Anflugs)? Kann man das UV-Licht mit einem Photometer, wie z.B. in einer Kamara integriert ist messen, oder mißt ein Photometer nur im sichtbaren Bereich?


    Ernst

    Lieber Ulrich,

    danke für die Antwort. Ich habe meine 27 W UV Led als Dauerhafte Leuchtstelle in meinem Garten installiert, betrieben mit 220 V. Ich nehme deshalb UV-LED, da dadurch sich die Nachbarschaft nicht gestört fühlt und der Anflung im letzten Jahr gut war, vergleichbar mit 250 W HQL. Jetzt interssiert mich, ob man die Lampe nach einem Jahr austauschen sollte. Momentan ist der Anflug sehr mäßig. Dies kann natürlich auch andere Ursachen haben, als Leuchtmittelermüdung.


    Gruß

    Ernst

    Hallo in die Runde,

    weiss jemand, ob UV-Led Lampen nach langem Einsatz an Stärke verliert? Ich kenne dies bei Lichterketten als Weihnachtsschmuck, die nach dem 2. Weihnachtsfest nur noch schwach leuchten.


    UV-Leuchtstoffröhren lassen nach einer Zeit auch an Leuchtkraft nach. Wenn man eine Saison eine UV-Ledleuchte jede Nacht im Garten in Betrieb hat, könnte sie auch in der Leuchtkraft nachlassen.-Oder?


    Hat jemand damit Erfahrungen?


    Grüsse