Puppen ankleben?

  • Hallo Community,


    meine Mutter und ich sammeln nun seit ein paar Jahren Raupen die von der Mahd bedroht werden. Sprich wir haben hauptsächlich Brennnesselfresser. Nun haben sich meine Inachis Io verpuppt. Die kleinen Dummchen haben aber nicht die Stäbe angenommen die ich ihnen angeboten habe sondern sich stattdessen an den Blättern verpuppt. Jetzt habe ich das Problem das die Blätter trocken werden und bröseln oder aber von noch nicht verpuppten Raupen aufgefuttert wurden weil ich es nicht rechtzeitig gesehen habe. Jetzt habe ich irgendwo gelesen das man die vollständig ausgehärteten Puppen mit Sekundenkleber befestigen kann. Ist das wirklich gut für die Puppen? Ich meine der Kleber dürfte doch recht aggresiv sein oder? Allerdings hatte ich bisher bei liegenden Puppen Probleme. Die Schmetterlinge konnten nicht ordentlich schlüpfen :( Und ankleben dürfte doch auch schwierig sein weil sie ja mit dem hinterteil wackeln...


    Bis ich eine Antwort habe lagere ich die Puppen auf Watte damit sie gut aushärten können nachdem ich irgendwo gelesen habe das das eine gute Idee sei =)


    Im Vorraus schonmal danke für die Hilfe

  • Your partner for good dried lepidoptera at fair prices" alt="LEPIDOPEXCHANGE
    AD
  • Hallo,
    ich habe zwar noch keinen Sekundenkleber genommen aber normalen Pritt Flüssigkleber und das ging ohne Probleme (man muss sie nur hinlegen bis der Kleber getrocknet ist, das dauert ein paar Minuten, bzw ne Stunde ungefähr). Solange du sieh nur am Kremaster anklebst und nicht den ganzen Hinterleib einschmierst, sollte es keine Probleme geben.
    Ich habe mal gelesen,, sie längere Zeit auf Watte zu legen sei nicht so gut, weil durch die Bewegungen die die Puppen machen sich die Fasern der Watte in die weicheren Teile wickeln können und sie dann keine Luft mehr bekommn, bzw sich abschnüren.. Moos wäre besser, das hält auch ein bisschen Feuchtigkeit


    liebe Grüße
    Frances

  • Hallo Sonnenwoelflin


    1) Auf keinen Fall Watte verwenden!!


    2) In was für einem Gefäß hast Du die liegenden Puppen gelagert, die sich nicht entfaltet haben? Wenn sie eine rauhe Fläche zum Hochklettern in der Nähe haben, gibt es normalerweise überhaupt keine Probleme. Oder was meinst Du mit ordentlich schlüpfen?


    Schöne Grüße,
    moe

  • Okay erstmal danke für die Antworten =)


    hab jetzt gleich erstmal die watte entfernt und moss aus dem garten ausgezupft damit sie drauf liegen können. Die Puppen habe ich nie in einem Gefäß sondern in einem umgebauten Eierkarton, die Liegenden Puppen liegen in einem kleinen Karton in dem mal irgendwann Katzenfutterdosen gestanden haben... Sprich es ist ein relativ flacher breiter Karton. Vllt war es auch einfach der Fehler das sie auf hartem Untergrund lagen? Auf jeden Fall kamen die Kleinen nicht richtig aus den Puppen :( Meine Mutter hat zwar versucht zu helfen mit einer ganz feinen Splitterpinzette aber die Flügel konnten sich dann später nicht richtig entfalten.
    Wie gesagt eigentlich nehmen sie die Stäbe an die ich dazu gebe aber manche meinten halt sie sind was besseres und brauchen die net ;) Das mit dem Holzleim werde ich mal probieren... Aber ich werde auch das Moos mal ausprobieren. Gibt es vllt einen Trick wie man sie hinlegen soll? will sie ja auch net zuviel antatschen.


    Die Falter haben übrigens genug Platz und Klettermöglichkeiten nach dem Schlüpfen ;)

  • hallo!


    ich habe eine komplett andere art hängepuppen zu lagern. die puppen des distelfalters zum beispiel habe ich vorsichtig abgelöst(verpuppt am blatt und einfach kurz an einen dünnen faden gehalten(mit dem kremaster) die puppe hat sich sofort daran fest''gekrallt'' und so hängt sie noch heute da.
    ob es nun tatsächlich eine greiffunktion oder nur ein starker wiederhaken ist, weiß ich nicht, ebensowenig, ob das auch bei andern tagfaltern funktioniert. falls ihr es sehen wollt stelle ich ein video davon ein.wenn ihr aber gerade selber puppe habt probiert es mal aus!
    ach ja den faden, an dem die puppen aufgereiht waren. habe ich an ein küchenpapier anlegend gehängt, sodass die falter sich nach dem schlupf festhalten können.

  • Hallo


    Ich habe meine Puppen, insbesondere vom kleinen Fuchs, immer mit Heissleim angeklebt.
    Weil er schnell erhärtet, muss man die Puppen auch meist nur wenige sekunden festhalten, bis sie fest angeklebt sind.
    Anfangs dachte ich, ihnen würde die Hitze schaden.
    Jedoch sind später nahe zu 100% geschlüpft.
    Ausserdem haben sich die puppen selten gegen den Leim gewehrt.
    Man sollte nur darauf achten, dass man so wenig wie möglich einklebt.
    Das heisst nicht gerade den ganzen Hinterleib.
    So dass sie noch genügend "Bewegungsfreiheit" haben.


    Gruss
    Chris

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!