Was ist bloß mit den Bienen los ??

  • Hallo ,


    Wie ihr die Frage lesen könnt sehe ich die Bienen bei mir ganz anders als sonst.
    Die Bienen fliegen bei uns so verstart und durcheinander , denn ich sehe immer eine Biene bei mir im Zimmer fliegen, sie haben die Fühler ganz verspannt, und Fliegen verwirrt rum, als wüssten sie noch nicht mal wo die ihren Bau haben.
    Was ist bloß mit den Bienen los????
    Das Verhalten von den Bienen bei mir ist nicht normal als bei den anderen Bienen.


    Weiß einer da zufällig das auch oder könnte es beobachten?? :nixweiss:

    Mit Freundlichen Grüßen


    :respekt:
    Donovan 12345 :daumenja:


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Züchte: Totenkopfschwärmer, Actias Artemis , Abendpfauenauge


    WIll gerne noch ...... Tropische Schmetterlinge sowie verschiedene Tag und Nachtfalter Züchten.
    :thumbsup:

  • https://www.exotic-insects.com
    AD
  • Guten Tag,


    abgesehen davon, dass in diesem Jahr noch nicht so viele zu sehen waren - ist ja nur meine Meinung, solltest Du dich fragen ob die Landwirte in Deiner Gegend mit neuen nicotinergen Substanzen arbeiten. DDT wurde vor "langer" Zeit verboten. Die neuen Substanzen, sogenannte Neonics, sind wohl 7000 mal giftiger - zumindest für die Bienen. Da ich nicht bei Bayer arbeite, kann ich dazu nicht viel mehr sagen. Aber Tiere mit zentralnervösen Störungen sind schon von den Gesunden zu unterscheiden, durchaus möglich, dass die ihren Bau nicht mehr finden. Wozu auch, die könnten im Bienentanz eh nicht mehr sagen wo´s Futter gibt.


    Fände es interessant, wenn Du da dran bleibst und nochmal was dazu berichtest. Evtl. auch, aus welcher Gegend die Beobachtung stammt.


    Grüße
    Steffen

  • Hallo,
    ich kann gerne weiter berichten, das mit den Bauern wusste ich nicht, naja werde mal nach Fragen.
    Aber das ist echt seltsam mit den Bienen wo ich das beobachten konnte war in 51491 overath NRW .
    Das sind schon 4 Bienen gewesen die in meinem Zimmer rum schwirrten

    Mit Freundlichen Grüßen


    :respekt:
    Donovan 12345 :daumenja:


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Züchte: Totenkopfschwärmer, Actias Artemis , Abendpfauenauge


    WIll gerne noch ...... Tropische Schmetterlinge sowie verschiedene Tag und Nachtfalter Züchten.
    :thumbsup:

  • Hallo meine Freunde zusammen!
    Ja, das mit den Bienen ist bekannt, aber wir Menschen sind dann die Nächsten!
    Hier ein Bericht:
    Pestizide machen Bienen orientierungslos - DIE WELT mobil



    Pestizide machen Bienen orientierungslos


    20.03.14[Blocked Image: http://m.welt.de/img/wissenschaft_nt/mobile126003374/8000093042-ci16x9-w2048/urn-newsml-dpa-com-20090101-140320-99-04113-large-4-3.jpg]Foto: dpa


    Berlin - Pflanzenschutzmittel verschlechtern Forschern zufolge die Orientierungsfähigkeit von Honigbienen und anderen bestäubenden Insekten.


    </iframe>Schon kleine Mengen von Pestiziden wirkten sich auf das Nervensystem auch von Wildbienen und Hummeln aus, fand ein Team um den Neurobiologen Prof. Randolf Menzel von der FU Berlin heraus. Die Ergebnisse wurden jetzt im Online-Fachjournal «PLOS ONE» veröffentlicht.
    Bienen orientieren sich nach dem Sonnenkompass und entwickeln für ihre Flugrouten rund um den Bienenstock eine innere Landkarte. In dem Experiment testeten die FU-Forscher nun die Wirkung der beiden nach ihren Angaben derzeit verbotenen Pestiziden Imidacloprid und Clothianidin sowie des Pflanzenschutzmittels Thiacloprid: Sie trainierten eine Gruppe Bienen zunächst darauf, eine Futterstelle 400 Meter entfernt vom Bienenstock direkt anzufliegen. Danach summten die Tiere wieder zurück.
    Dann fingen die Forscher die Bienen nach dem Futtern ein, und ließen sie an versetzter Stelle frei: Nach dem Scheitern des direkten Heimflugs und kurzem Suchen orientierten sich die Bienen an ihrer inneren Landkarte neu und fanden trotzdem zum Stock zurück. Als dritten Schritt bekamen die Bienen an der Futterstelle dann geringe Mengen Pestizide verabreicht: Jetzt fanden deutlich weniger Bienen den Weg zurück zum Stock - und diese oft nur auf Umwegen.
    «Der Befund unserer Untersuchung ist deshalb von allgemeiner Bedeutung, weil der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, den sogenannten Neonicotinoiden, die das Nervensystem der Insekten beeinträchtigen und sie dadurch töten, kontrovers und heftig diskutiert wird», betonte Menzel. Allerdings seien die Ergebnisse bislang an einzelnen Bienen gesammelt worden und die Effekte auf ganze Bienenvölker noch nicht untersucht.
    PM der FU Berlin
    Artikel in PLOS ONE
    Euer Freund der Donnervogel


  • ........von Honigbienen und anderen bestäubenden Insekten
    ......., aber wir Menschen sind dann die Nächsten!


    So, so..... :rolleyes: Wer sagt das? Solche Aussagen liebe ich! :)
    Außerdem: Man kann es mit den "lieben Freunden" auch übertreiben. ;)


    MfG, spinne

  • Hallo Zusammen,


    Es ist auch nicht besser geworden mit den Bienen.
    Bei uns sehe ich kaum welche geschweige ne Hand voll wild Bienen.
    :daumennein:


    Wie ist es bei euch?

    Mit Freundlichen Grüßen


    :respekt:
    Donovan 12345 :daumenja:


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Züchte: Totenkopfschwärmer, Actias Artemis , Abendpfauenauge


    WIll gerne noch ...... Tropische Schmetterlinge sowie verschiedene Tag und Nachtfalter Züchten.
    :thumbsup:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!