Präparation eines Nachtfalters

  • Servus zusammen,


    ich hab vorgestern mal spontan in der Mittagspause ein Video gemacht; ist so über mich gekommen.
    Mein erstes Video seit vielen Jahren, mein erstes mit der Canon 70D und ohne vorher mich in die Materie rein zu arbeiten, also ist es wirklich nix besonderes geworden, aber ich denke das Wichtigste kann man erkennen. Leider hat meine 70D daraus 5 Einzelvideodateien gemacht, das letzte (und wichtigste!!) gerade mal 8 Sekunden lang... :whistling: und ich hab auch keine Ahnung, wie ich diese Einzeldateien zu einem durchgängigen Video zusammen fügen kann und hab auch keinen Bock drauf das auch noch groß zu bearbeiten.
    Also hab ich alles hochgeladen auf YouTube und wer es sehen will, muss sich halt der Reihe nach durch die Einzelvideos klicken. So ist das einfach bei den Video-Laien-Regisseuren 8)


    Über meine persönliche Meinung wie ein Präparat auszusehen hat kann man sicherlich streiten, manch einer wird anderer Meinung sein und es ist sicherlich nicht der Weisheit letzter Schluss.
    Aber vielleicht ein Weg in die richtige Richtung und wer es besser/schöner/schneller/toller/geiler/professioneller/oder sonst was kann, soll ein anderes Video erstellen und veröffentlichen.
    Sicherlich hab ich auch noch einiges zu erwähnen vergessen, aber so ist das halt ohne Drehbuch :D
    Was ich zum Ende noch vergessen habe zu erklären ist, dass ich die breitere Rille benötige, um die Beine zu präparieren, die manchmal seitlich über das Körpermaß hinaus ragen.


    Wenn ich die nächsten Tage noch ein Tier in der Tiefkühltruhe finde, das ich ohne Beine präppen will, mach ich vllt noch ein Video dazu.


    No hammas und etzad fui Freid bei´m Oschaun und wer mi ned fastäd, is soiba schuid.


    Rudi






  • https://www.exotic-insects.com
    AD

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!