Benötige Hilfe für eine Filmproduktion mit Schmetterlingen/Nachtfaltern

  • Guten Tag, ich arbeite seit vielen Jahren als Tiertrainer und Falkner für Filmproduktionen. Auch mit unterschiedlichsten Insekten habe ich schon häufig gearbeitet. Aber tatsächlich noch nie mit Schmetterlingen. Ich wurde nun gebeten eine Szene zu betreuen, in der viele Motten (nicht Wissenschaftlich) um eine Schauspielerin fliegen.

    Diese Tiere werden animiert und digital hinzugefügt. Aber es soll einige echte Tiere geben, die der Darstellerin aufgesetzt werden können.

    Ich würde mich also freuen, was Neues zu lernen, und benötige dazu fachkundige Hilfe. Vielleicht hat jemand Lust mich mit Rat oder auch Tat zu unterstützen.

    Die Aufgabe ist mindestens 5-10, besser mehr Tiere einer dunklen oder grauen Art, eben das was man unwissenschaftlich als „Dicke Motte“ bezeichnen würde, am Ende des April lebendig vorrätig zu haben. Die Dreharbeiten finden drinnen statt, sodas ein Einbringen in die Natur verhindert werden kann, falls nicht einheimische Arten z.B. aufgrund des Datums besser geeignet wären.


    -Welche Arten sind geeignet?

    -Woher bekomme ich diese?

    -Was wird zur Aufzucht benötigt?

    -Kann ich die Tiere evt. voll entwickelt übernehmen?

    -Timing

    -Drehtag letze April Woche in der Nähe von Hamburg


    Würde mich wirklich über Hilfe Ideen und Kontakte freuen. Grüße Marco

  • AD
  • Hallo Marco,


    da würde ich dir Sphingidae empfehlen, z.B. Laothoe populi oder mimas tiliae, die fliegen schon ab Mitte April , sind nicht geschützt und hier im Forum leicht (und preiswert :winking_face: ) zu bekommen. Außerdem sitzen sie tagsüber meist ruhig auf ihrer Unterlage und sind auch eher dunkel und unauffällig. Zur Aufzucht brauchst du nichts, wenn du sie als Puppen kaufst. Der Züchter wird dir gerne näheres mitteilen. Anschließend kannst du sie unbedenklich in die Natur entlassen.


    Gruß Franz

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!