Posts by Resl

    Hallo Joachim, schau doch mal, ob sich Eike Puppe gebildet hat bzw ob sie noch lebt. Ich hatte aus einem Gelege Kokons wie oben, aber auch Puppen, die sich ohne Kokon verpuppt haben. Beide sind problemlos geschlüpft. Lg Theresa

    Hallo zusammen, ich hab nun viele Kokons und einige Puppen, die sich ohne Kokon verpuppt haben. Der Tipp mit der Weide war auf jeden Fall Gold wert!

    Wenn in den Zuchtberichten steht "kühl und trocken überwintern", dann sollte der Kühlschrank kein Problem darstellen oder?

    Lg Theresa

    Hallo Uwe, ich hab meine den letzten Winter in den Kühlschrank gelegt. Sie sind alle problemlos geschlüpft im Frühling. Zu Freiland kann ich leider nichts sagen. Lg Theresa

    Das Separieren mache ich auch. Hätte ich vielleicht dazu sagen sollen. In der Box sind nur noch welche die bereits eine Darmentleerung hatten. Nach ein paar Raupen nutze ich dann eine neue Box, damit die ersten ihre Ruhe haben etc. Bisher hatte ich tatsächlich immer gar keine Probleme damit. Mal sehen wie es weitergeht. Hab genug Raupen, um alle Varianten durchzutesten.. 🙈

    Hallo Karl,

    So mache ich es auch. Ich habe gerade 6 verpuppungsreife Raupen in einer Box, die ne Grundfläche von 40xm x 40 cm hat. Eigentlich denke ich, dass das noch verträglich sein sollte.

    Der Klopapier Trick hat leider bisher nicht geholfen. Sie sind immer noch unterwegs. Ich jabe langsam die Vermutung, dass sie vielleicht nicht in der Lage sind, zu spinnen. Manchmal machen sie Kopfbewegungen ohje, dass ich einen Faden erkennen kann.

    Sowas ist mir wirklich noch nie passiert..

    Lg Theresa

    Hallo Wolfgang, dann hoff ich, dass morgen einige mit dem Papier zufrieden sind. Hast du das leicht angefeuchtet oder einfach trocken reingelegt? Danke schonmal!

    Lg Theresa

    Hallo Wolfgang, vielen Dank für deine Tipps. Ich werd es nachher gleich mal testen. Aber hör ich aus deiner Nachricht raus, dass die eigentlich nicht so lange rumlaufen, um einen geeigneten Platz zu finden? Lg Theresa

    Hallo zusammen,

    Automeris mag ich wirklich gern und war super glücklich als ich Eier von Automeris frankae bekommen habe. Die Zucht verlief reibungslos auf Eiche.

    Nun haben die ersten Raupen ihren Darm entleert und sollten sich eigentlich einen Kokon bauen. Stattdessen rennen sie nun schon seit 3 Tagen wie wild durch die Box. In der Box sind Zweige sowie Kleintiereinstreu, sodass sie sich sogar vergraben könnten.

    Von den Automeris dagmarae kenne ich dieses wilde Rumrennen, allerdings dauert es da nur einen Tag..

    Ist das bei den frankae normal, dass die so lange rumlaufen oder fehlt etwas in der Box, das sie zum Kokonbau benötigen?

    Danke und liebe Grüße,

    Theresa

    Hallo Laura,

    Mir ging es mal so als mein Kirschlorbeer Spinnmilben hatte. Hab sie drinnen am lebenden Busch gehalten und dieser hat wohl die Spinnmilben bekommen. Ich habs nicht bemerkt. Die Raupen haben die Spinnmilben mitgegessen und haben dann rot gespuckt. Manche haben es trotzdem geschafft, aber die meisten sind gestorben.

    Lg Theresa

    Uwe kannst du mir sagen, wie du drauf gestoßen bist? Ich bin auch zu doof, es zu finden.

    Einen Zuchtbericht habe ich, aber es steht nirgends, wie die Puppen zu langern sind bzw. ob es Probleme bzgl des Schlüpfens gab.

    Hallo Uwe,

    Ich hatte bisher 2 Zuchten der Actias dubernardi. Das erste Mal sind alle relativ zeitgleich nach ca 3 Monaten geschlüpft. Dieses Mal warte ich vergeblich. Ein paar Puppen wurden weich und dunkel, sind dann aber in der Puppe gestorben. Eine Lösung hab ich aber leider nicht.

    Hallo,

    Ich hatte bisher Automeris dagmarae und hab nie Handschuhe getragen. Wenn man aufpasst, war das kein Problem. 2 Mal hab ich eine berührt beim Futterwechsel, hab aber kein Gift abbekommen. Kann aber natürlich auch von der Art abhängig sein. Vielleicht hat noch jemand andere Erfahrungen gemacht.

    Lg Theresa

    Hallo Carol, du machst mir Hoffnung! Vielen Dank! Dann heißt es Daumen drücken. Vielleicht gibt es in einer Woche dann doch ein paar neue Raupen. Ich wäre super glücklich 😊

    Liebe Grüße Theresa

    Hallo Peter,

    vielen Dank für deine Bilder.

    Da hab ich wohl doch einiges falsch gemacht. Ich dachte einfach nur in den Kühlschrank reicht..

    Nächstes Mal weiß ich es besser.

    Liebe Grüße, Theresa

    Hallo zusammen,

    Ich habe im Herbst Eier von Rhodinia fugax erhalten und habe sie nun aus dem Kühlschrank genommen. Nun habe ich festgestellt, dass die Eier eingefallen aussehen.

    Mir stellt sich die Frage, wie man solche Eier "richtig" überwintert? Also einfach in ein Gefäß und dann in den Kühlschrank oder gibt es mehr zu beachten?

    Und falls die Eier doch nicht tot sind - wie lange sollte es dauern, bis die Raupen schlüpfen?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    A. uticae wollte ich auch finden, aber auch das war erfolglos. Bei denen hab ich aber auch keine Imagos gesehen, also dachte ich mir, dass hier vielleicht keine Raupen in unmittelbarer Nähe sind..