Carnivoren bestimmen.

  • Your partner for good dried lepidoptera at fair prices" alt="LEPIDOPEXCHANGE
    AD
  • Ich versuch mal mein Glück:


    Die Pflanze auf Bild 1. ist eine Venusfliegenfalle (Dionaea muscipula).


    Auf Bild Bild 3. ist eine Kannenpflanze aus der Gattung Nepenthes abgebildet. Bei der Art bin ich mir nicht sicher, da ich eigentlich keine Ahnung habe. Vom Aussehen her würde ich aber am ehesten auf Nephentes alata tippen.


    Bei den Pflanzen auf Bild 2. und 5. handelt es sich um Schlauchpflanzen der Gattung Sarracenia. Die beiden Pflanzen sehen zwar etwas unterschiedlich aus, aber warscheinlich handelt es sich in beiden Fällen um dieselbe Art, eventuell ist es die rote Schlauchpflanze (Sarracenia purpurea).


    Die Pflanze auf Bild 4. ist mir etwas schleierhaft. Von der Form her sieht sie einer Kobralilie (Darlingtonia californica) am ähnlichsten, allerdings ist sie dafür eigentlich zu klein und ihr fehlt die "Kobrazunge". Kann aber unter Umständen sein, das junge Pflanzen die noch nicht besitzen.


    Alle Angaben sind ohne Gewähr.

  • Naja, das sieht für mich so aus als wäre das eine Samenmischung gewesen (ist auf dem einen Bild auch zu sehen, oder?). Es würde mich deswegen zum einen wundern, wenn da mehr als eine Schlauchpflanzenart drin war und zum anderen gibt es nicht so wahnsinnig verschiedene Schlauchpflanzenarten. Da kommt dir rote Schlauchpflanze beiden Pflanzen schon ziemlich nahe.

  • Hallo Daniel,


    1. Dionaea muscipula (Venus Fliegenfalle)
    3. Nepenthes spec.(Kannenpflanze)
    5. Sarracenia spec.(Schlauchpflanze)


    Da es bei Nepenthes und Sarracenia sehr viele Hybriden gibt,
    ist eine genaue Bestimmung schwierig (Spezialistensache).
    Überlebenswichtig für alle: Regenwasser.
    Leitungswasser ist tödlich.


    Tschau Heiner

    Wer mit Tieren und Pflanzen in der richtigen Weise umzugehen weiß,
    erschließt für sich Quellen unversiegbaren Reichtums. ( Max Metzger )

  • Alle Arten bis auf die Kannenpflanze (Nepenthes spec.) kannst du nach draußen in Vollsonne bei Aunstaubewässerung stellen.
    Beim vierten Bild tendiere ich übrigens zur Sarracenia pistaccina, der "Papageien Schlauchpflanze", diese ist leider nicht winterhart.
    Bild 5 ist definitiv eine Sarracenia purpurea, die Rote Schlauchpflanze. Absolut winterhart.
    Es gibt sogar angesalbte stabile Populationen im Bayrischen Wald.


    Ich besitze ein Moorbeet und diverse Schalen, kann also bei Fragen behilflich sein.


    MFG, Mario

  • Your partner for good dried lepidoptera at fair prices" alt="LEPIDOPEXCHANGE
    AD
  • Ich habe mich lang und intensiv mit Carnivoren beschäftigt. Ich an Deiner Stelle würde sie aus den Töpfen entnehmen und in ein Terrarium mit Torf pflanzen. Den Torf nicht zu feucht halten und nur mit Regenwasser ab und an gießen. Staunässe ist zu verhindern.


    Bei weiteren Fragen: bitte via Pn oder Telefon


    Gruß
    Annett

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!