Bald beginnt die Schmetterlingssaison

  • http://www.silkmoths.eu
    AD
  • Hallo Thomas,

    Sehr gutes Video, was aber auch etwas traurig stimmt, wenn man dann selbst erlebt, wie trotz aller Warnungen und Diskussionen wieder alles falsch gemacht wird ... und das leider oft bewusst.

    Man sollte diese Doku an Schulen zeigen!

    Gruß Leo

    Schön wäre das, wenn es helfen würde. Die meisten sind ja nicht blöd, sie interessiert es einfach nicht!


    Gestern beispielsweise haben wir in einem Fach departiert. Es ging um einen Bau einer Chemiefabrik (Plastik) in einem Ort mit vielen Arbeitslosen. Diese solle an einem Fluss gebaut werden, der sehr Naturnah ist.

    Gut, die meisten waren dagegen - Wunderbar. Jedoch haben wir einige in der Klasse, die das nicht interessiert. Und damit meine ich nicht zwingend anderer Meinung sein, denn man kann es ja so und so sehen. Ich zitiere von letzter Woche:" Ist doch egal ob Arten aussterben, es sterben sowieso ständig welche aus." Und ungefähr nach dem Prinzip wurde auch die Debatte durchgeführt. Natürlich hat diese Seite verloren, das macht jetzt aber nichts zur Sache.

    Ich will damit sagen, dass es manchen dermaßen am Ar*** vorbei geht und lieber noch 20 Autobahnen gebaut werden sollen. Da muss man eher was im Kern ändern, denn Wissen ist ja anscheinend vorhanden. Und meine Vorträge über Schmetterlinge und Käfer haben bei diesen Leuten auch nicht geholfen...


    Mit freundlichen Grüßen

    Finn Küchenmeister

  • Hallo Finn,


    Überzeugungsarbeit beginnt im Kleinen, und auch erste Erfolge werden bescheiden sein. Man kann nciht erwarten, dass gleich jeder Feuer und Flamme für dieses Thema ist. Ich habe bei meinen Touren auch sehr viel Positives erlebt. Viele Menschen sind interessiert an dem was ich tue und ich bin gerne bereit mich mit Ihnen zu unterhalten. Auch lade ich sie ein mich beim Leuchten zu besuchen. Es ist immer besser wenige auf unsere Seite zu bekommen als gar keine!

    Es gibt aber auch unter den "Naturschützern" Differenzen. Als Beispiel kann ich den Biber anführen. Der hat in der Politik eine derart starke Lobby, dass man nicht viel dagegen machen kann. So breitet er sich mittlerweile in Bereiche aus, wo er eigentlich ncihts verloren hat. So holzt er dann auch Gebiete ab, wo es immer sehr viel Schillerfalter gab. Auch der Große Eisvogel (populi) wurde dort gesichtet. Und dann kommt der Bauer und schlägert noch den Rest.

    Das kann schon gewaltig frusten!


    Andererseits werde ich auch gefragt, welche Gehölzer für unsere Tierchen von Bedeutung sind, wenn man wieder mal eine größtere Fläche aufforsten muss, oder ich trete in Kontakt mit Betrieben die eine Industriebrache mähen. Ich versuche ihnen klar zu machen wann und wie oft sie das tun sollen, ...

    Mehr kann ich nicht tun!


    Ich weiß, dass die Ignoranz vieler einen manchmal zur Verzweiflung treiben kann, aber dann freue ich mich wieder über kleine Erfolge ...


    Viel Erfolg also im neuen Jahr


    Leo

  • Dem kann ich mich nur anschließen. Ist ja auch kaum anders hier.

    Nichtsdestotrotz finde ich so eine Ignoranz unter aller Sau. Vorallem ist es nicht mal eine Begründung, was da abgeliefert wird. Ich bin kein Ökofreak, aber sowas kann ich nun nicht nachvollziehen...

    Und ebenfalls gebe ich dir Recht, dass man im frühen Alter anfangen muss. Jedoch spielt das Umfeld eine große Rolle. Das kann alles wieder zerstören. Also am Besten gleich richtig. Aber, wie du gesagt hast, auch nicht übertreiben, denn das führt auch zu nichts gutem.


    Mit freundlichen Grüßen

    Finn Küchenmeister

  • Das Video darf gerne verwendet werden. Deswegen habe ich ja auch eine Creative Commons Lizenz erteilt. ;)

    Wir werden es uns gerne ansehen im Unterricht. Ich starte mit meiner Klasse im Frühling ein Isektenprojekt. Wir erneuern unsere Bienen-Unterkünfte, legen ein neues Stück Insektenwiese auf dem Areal der Schule an und die Kinder begleiten mich auch bei der Zucht. Das Video passt da perfekt dazu und genau für so etwas haben wir unsere digitalen Tafeln. Die Kinder werden sich sicher freuen. Die sind schon Feuer und Flamme für meine Tierchen. Vielen Dank dafür.


    Liebe Grüße,

    Franzi

  • Hallo zusammen,

    wirklich ein tolles Video. Das ist der Grund, weshalb ich nach 30 Jahren wieder aktiv werde. Unsere Kinder müssen wieder mehr in die Natur. Nur Freitags auf eine Demo gehen macht keinen Naturschutz. Deshalb lasse ich meine Exkursionen mit der örtlichen Grundschule wieder aufleben. Mit dem Lehrer ist auch schon besprochen, dass -wenn ich welche habe - Schmetterlinge frei gelassen werden. Im letzten Jahr waren es immerhin über 50 Tagpfauenaugen. Dazu gibt es dann noch eine Stunde in der Klasse zur Nachbearbeitung.


    Gruß Dirk

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!