Digitalisierungsfotos für die Sammlung

  • Hallo Leute,

    die Winterzeit beginnt und das heißt, dass jetzt am Sammlungsmaterial gearbeitet wird!


    Passend zu der Zeit mache ich mit der Digitalisierung meiner Sammlung weiter. Was ich jetzt jedoch noch addieren wollte, sind Fotos der einzelnen Exemplare. Schließlich bin ich ein Vollständigkeitsfetischist (der es immer übertreibt)... Aus dem Grund habe ich mir ein Ringlicht besorgt. Nun braucht das Präparat aber einen speziellen Grauton im Hintergrund und zwar "#b7b7b7". Im Lepiforum könnt ihr nachschauen, wie der aussieht. Nun weiß ich aber nicht, wie ich dieses Normgrau in den Hintergrund bekomme. Eins kann ich für mich ausschließen und das ist das digitale entfernen des Hintergrundes. Dann schaffe ich an einem Tag keine 200 Tiere mehr, sondern nur 20... Ich dachte daran, das auszudrucken und auf Styropor zu legen. Ob das klappt, weiß ich jedoch nicht.

    Hat zufälligerweise jemand von euch Ahnung davon?

    Ich weiß ja, dass Grautöne und stundenlanges Daten verarbeiten sehr interessant und belebend sind. Deshalb wisst ihr da bestimmt weiter :winking_face: :grinning_face_with_smiling_eyes:.


    Mit freundlichen Grüßen

    Finn Küchenmeister

  • AD
  • Lieber Finn Liebes Forum, an eine Digitalisierung der Sammlung das habe ich zu spät geplant. Jetzt bin ich bei 4000 Tiere. Ich schreibe an der Weihnachtszeit an 2 Artikeln und präpariere Tiere aus Kuba und nehme Tiere vom Spannbrett. Habe heuer die Martini Sammlung erworben was nochmal 800 Tiere sind. Kann nur nach Gattungen sortieren da ich nach Länder spanne. Aber dazu bräuchte ich 2 Wochen Urlaub und die möchte ich für eine Sammelreise nutzen. Es ist stressig und gleichzeitig schön dieses Hobby. Grüße Sphingidae 77 Michi

  • Wenn Dir das Genaue so wichtig ist, dann würde ich ein gutes Kopier/Druckgeschäft suchen und ein grau drucken lassen. Die können dann auch den Farbwert des Druckes genau bestimmen und eventuell noch mal versuchen. Nur wird auch Dein Licht und Deine Kamera dafür sorgen, dass es letztlich nicht genau der Ton ist (am Rechner nachgeschaut) aber Du kannst es ja dann am Rechner anpassen. Wenn es so genau sein soll, dann würde ich aber mit der Kamera auch bei dem dann genutzten Licht, die Kamera kalibrieren - mit Farbkeil zum Bsp. - dann im RAW Konverter ein Korrekturprofil anlegen und damit alle nachfolgenden Aufnahmen abarbeiten lassen.


    Aber bevor Du das Alles machst, schau das die Bilder so überhaupt erst mal werden - Schattenfrei zum Bsp. oder auch kein Glanz durch das Blitzlicht usw.


    Grüße

    Rigo

  • Wozu braucht man das denn? Fotografierst du jeden einzelnen Falter? 😳

    Irgendwann verliert man den Ueberblick. Ausserdem gibt es oft farbliche Unterschiede oder Unterschiede in der Groesse. Und wenn ich es schon mache und wir die Moeglichkeit dazu haben, die es frueher nicht gab, dann gleich richtig :grinning_squinting_face: .

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!