4 fragen

  • Your partner for good dried lepidoptera at fair prices" alt="LEPIDOPEXCHANGE
    AD
  • Die Totenstarre ist bei mit Ammoniak gespritzten Tieren irrelevant. Sie tritt gar nicht erst ein bzw löst sich augenblicklich nach der Injektion. Egal was vorher als Tötungsmittel benutzt wurde....
    Bei so kleinen Tieren, das der Einsatz einer Spritze schwer ist, kann man diese in einer kleinen Box mit Watte in den normalen Kühlschrank stellen, natürlich NICHT einfrieren.
    Irgendwann zwischen 24 und 36 Stunden löst sich die Starre dann von selbst.

  • @ Suparmani: Bei allem Respekt vor Deinem Alter und Deiner Erfahrung - aber Du gibst hier großen Mist von Dir!
    Ich benutze Kampfer seit über 40 Jahren und hatte noch niemals folgende von Dir aufgeführte Probleme:


    Atemwegserkrankungen wie Asthma bronchiale und Lungenentzündung, da Kampfer eine Verkrampfung der Bronchialmuskulatur verursachen kann. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.
    Unerwünschte Wirkungen: Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Überempfindlichkeitsreaktionen, allergische Kontaktdermatitis und lokale Hautreizungen. In der Literatur sind zahlreiche Vergiftungsfälle beschrieben, die bei Kindern oft als Folge einer versehentlichen systemischen Exposition mit grösseren Mengen auftreten. Zeichen einer Überdosierung sind ein Brennen im Mundraum, Schwindel, Erbrechen, Schmerzen, Krämpfe, Koma und Atemlähmung. Eine Vergiftung kann einen tödlichen Ausgang nehmen. (Niemand frisst das Zeug)


    Ich schlafe ca. 50 cm neben meinem Schmetterlingsschrank und lebe immer noch - welch Wunder wenn ich Deine Auflistung hier lese! Bevor Du hier solchen geistigen Müll von Dir gibst, solltest Du Dich erkundigen und nicht nur Wikipedia lesen. Aber [...] als medizinisch ausgebildeter und seit über 35 Jahren in diesem Bereich arbeitender Normaldenkender, [...] , möchte ich Dir gerne folgendes aus Wikipedia (übrigens absolut aktuell) zitieren:


    Campher bzw. Camphora (fachsprachlich, standardsprachlich: Kampfer) ist ein durch Wasserdampfdestillation aus dem Holz von Kampferbäumen gewonnener farbloser Feststoff. Er ist ein bicyclisches Monoterpen-Keton und leitet sich formal vom Bornan ab. Es gibt zwei Enantiomere des Camphers, (+)-Campher [Synonym: (1R,4R)-Campher] und (−)-Campher [Synonym: (1S,4S)-Campher]. Die Struktur wurde von Julius Bredt aufgeklärt.
    Campher kommt in verschiedenen Gewächsen natürlich vor und wird industriell synthetisch hergestellt. Er ist arzneilich wirksam, in missbräuchlicher Dosierung psychoaktiv und toxisch und als Gefahrstoff geringerer Gefährlichkeit eingestuft und wird unter anderem als Bestandteil verschiedener technischer und medizinischer Produkte eingesetzt.


    Also, hör auf jungen Menschen mit Interesse an der Natur, solchen Mist einzureden. Ich streite definitiv nicht ab, dass Mottenpapier auch einen guten Effekt hat, aber deshalb muss man bei einem 14jährigen nicht mit Koma, Todesfolgen etc., bei einem absolut natürlichen Produkt kommen. [...].
    Sorry, aber das musste jetzt sein, denn so ein Schwachsinn ärgert mich wirklich, vor allem, wenn man davon ausgeht, dass dicht schliessende Schaukästen benutzt werden - was für ein Widerspruch in sich.


    EDIT Moderation: Inakzeptable Passagen wurden entfernt

  • Schön übrigens dass sich so ein junger Mann/Mensch wie Du für dieses Hobby begeistern können


    Danke
    Meinst du weil viele andre nur am handy hängen ? In meinem alter



    Ich habe jetz alles bestellt außer das spann bret die sind so teuer :/
    Es kommt am freittag vielleicht ich halte euch auf dem laufenden ;D


    Meinst du mit amonjak salmiac geist ?

  • Moin Rainer,
    also, wenn die von mir zitierten Informationen aus Datenblätter / Arzneimittel Fachinformationen GROSSER MIST sein sollen, dann weiss ich nicht, an was Du glaubst. Ich könnte das jetzt für Dich weiter ausführen, möchte ich aber nicht, denn es ist alles nachlesbar. Übrigens, das hat bei mir nichts mit Alter und Erfahrung zu tun, aber ich hatte mehrere Jahre hauptberuflich nur mit Chemie zu tun gehabt. Ich kenne einige Arbeitskollegen, denen der unsachgemässe oder leichtfertige Umgang mit Chemie gesundheitlich (bis zum Tode!) zugesetzt hatten. Das auch mit einem Desinfektionsmittel, das früher täglich in Krankenhäusern für die Desinfektion eingesetzt wurde. Kommt natürlich auf die Konzentration drauf an. Du gehst fälschlich davon aus, dass Kinder das Zeug auch richtig behandeln / lagern. Glaube kaum, dass Du irgendwo natürlichen Kampfer bekommen kannst, der ist immer synthetisch hergestellt und kann toxisch und ...... wirken - hattest Du ja selber geschrieben, deshalb verstehe ich nicht, dass mein Beitrag GROSSER MIST gewesen sein soll. Gerade den jungen Nachwuchs sollte man doch auf die möglichen Gefahren hinweisen. Frage: warum darf Kampfer in Museen etc. nicht mehr für die Desinfektion verwendet werden wenn es doch angeblich vollkommen ungefährlich sein soll?
    Frage: warum soll man Chemie benutzen, wenn es eine Gefriertruhe auch tut???
    Ich persönlich halten Deinen Beitrag "für total daneben"!


    Lorenz,
    Ammoniak / Salmiakgeist gibt es in der Drogerie in der Regel 20%ig, also mit Wasser verdünnen.
    Grüsse von der Nordseeküste
    Ulrich

  • Noch einmal zum selber nachlesen für die Kollegen, die meinen, dass Campher ungefährlich sei.


    Übrigens, wir redeten hier nicht über Campher der in minimalen Dosen irgendwelchen Arzneimitteln oder ähnlich beigegeben wurde, sondern um fast reinen synthetischen Campher (<98%). Wenn jemand meint, dass Kinder / Jugendliche mit Campher hantieren müssen, obwohl es weit harmlosere Möglichkeiten gibt seine Sammlung parasitenfrei zu halten (z.B. Gefriertruhe), dann sollte man auch auf die Gefahren hinweisen. Ich glaube kaum, dass das richtige Wissen über einen Gefahrstoff unseren Nachwuchs vom entomologischen Hobby abschrecken wird. Fazit: Wenn Campher ungefährlich wäre würde es für diesen Stoff kein umfangreiches Sicherheitsdatenblatt geben.


    Aus Sicherheitsdatenblatt: DL-Campher - Carl Roth
    CAMPHER, synthetisch - UN 2717 - Gefahrnr. 40 - ERICard-Nr. 4-03 - UN2717
    http://www.ericards.net/psp/er…rd?lang=3&subkey=27171621


    Nach der aktuell gültigen internationalen GHS-Kennzeichnung gilt Campher als
    Reizend / Entzündbarer Feststoff / Verursacht Hautreizungen / Verursacht schwere Augenreizung / Kann die Atemwege reizen


    http://www.augusta-laborbedarf.de/H9/DWN/sdb_6155_de_de.pdf
    Gefahrenhinweise
    Entzündbarer Feststoff / Gesundheitschädlich beim Verschlucken / Verursacht Hautreizungen / Verursacht schwere Augenreizung / Kann die Atemwege reizen


    Grüsse von der Nordseeküste
    Ulrich

  • Ok wir kommen jetzt alle mal wieder runter. Kein Grund sich unnötig aufzuregen und wenn schon, dann bitte in einem höflichen Umgangston.
    Wenn das Wort Chemikalien fällt wird es immer schnell lustig, weil der Normalbürger sofort sein Gefühl für Gefahren völlig verliert. Ich brauch nur zu sagen in deinem Kuchen ist 4-Hydroxy-3-methoxybenzaldehyd und die meisten glauben sie sterben jetzt davon. Aber gut.
    Es gibt sicher an euren beiden Standpunkten etwas sinnvolles, wobei Rainer nimms mir nicht übel, aber deine Argumentation verdient den Namen kaum.
    Auch vergleicht ihr hier Äpfel mit Birnen. Es sollte klar sein, das die Bewertung der Toxizität eines Stoffes extrem von der Art und Dauer der Exposition abhängt. Die von Ulrich völlig korrekt zitierten Symptome beziehen sich klar auf eine Vergiftung durch orale Aufnahme und ja Campher ist tödlich. Die letale Dosis sind für einen Erwachsenen etwa 0,1 g/kg. Ob wer das Zeug essen will ist jetzt wieder eine andere Frage. Wie für viele Geruchs- und Geschmacksstoffe, die oft wie Campher zu den Terpenen gehören, stimmt auch dass diese in konzentrierter Form sehr reizend sind. Man sollte demenstsprechend beim Umgang Vorsicht walten lassen, wie man es für gewöhnlich mit dezent gefährlichen Stoffen gewohnt ist. Es ist selten eine gute Idee mit dem Auge in die Flasche Reingungsmittel zu schauen.

    Glaube kaum, dass Du irgendwo natürlichen Kampfer bekommen kannst, der ist immer synthetisch hergestellt und kann toxisch und ...... wirken

    Was das für ein Unterschied macht weiß ich nicht. Die Unterscheidung natürlich/synthetisch (oder am besten chemisch, als wäre in der Natur keine Chemie) ist für die Stoffeigenschaften von keiner Bedeutung, höchstens die Konzentration ist geringer. Die Mottenstreifen sind übrigens auch kein bisschen natürlich und wirken mittels eines synthetisch hergestellten Stoffes, der natürlich nicht vorkommt. Der ist halt auf Wirbeltiere kaum toxisch, aber durchaus auch reizend. Also tonnenweise Mottenpapier schnüffeln ist vielleicht auch eher nicht so gut.

    deshalb muss man bei einem 14jährigen nicht mit Koma, Todesfolgen etc., bei einem absolut natürlichen Produkt kommen.

    Gleicher komischer Punkt. Blausäure ist völlig natürlich. Kann man die deswegen essen? Nein. Ist die trotzdem tödlich? Ja.


    Ich schlafe ca. 50 cm neben meinem Schmetterlingsschrank und lebe immer noch

    Oh gut, was für ein toller Punkt. Ich bin sicher man kann sich ein Stück Uranerz unters Kopfkissen legen und eine ganze Weile damit leben.


    Kommt schon Leute das kann doch nicht euer Ernst sein. Das ist jetzt nicht so schwer rauszufinden und zu verstehen, dass man das Zeug nicht essen und mit der entsprechenden Vorsicht handhaben sollte. Gefährliche Stoffe aller Art sind so oder so von Kindern fernzuhalten, aber das gilt ja wohl auch für Waschmittel. Wenn man das hinbekommt, dann ist es ein Stoff mit geringer Gefährlichkeit. Ich will ja nur mal anmerken, dass es Chemikalien gibt die einem um die Ohren fliegen, sobald man sie schief anguckt oder die dich umbringen, wenn du einen Tropfen davon auf die Haut bekommst. In diesem Kontext ist geringe Gefährlichkeit zu verstehen.
    Für Leute die sich so gut mit Chemikalien auskennen ist diese Diskussion reichlich unnötig.


    der wäre mit obigen Anworten als totaler Anfänger auch überfordert.

    Wie gut, dass jedes komplizierte Thema auf einfache Art und Weise heruntergebrochen werden kann. Ist nicht so dass manche Sachen komplex sind und verschiedene Meinungen existieren oder so.


    Grüße Dennis

  • Gleicher komischer Punkt. Blausäure ist völlig natürlich. Kann man die deswegen essen? Nein. Ist die trotzdem tödlich? Ja.

    das ist auch absoluter Mist - kommt nur auf die Konzentration und Menge an.


    Blausäure: Diese Lebensmittel enthalten den giftigen Stoff - Utopia.de

  • Your partner for good dried lepidoptera at fair prices" alt="LEPIDOPEXCHANGE
    AD
  • Also ganz ehrlich Frank das find ich von dir echt richtig mies und ärgert mich wirklich. Ich bin ja einiges gewohnt hier, aber du weißt ganz genau, dass das super kleinkariert ist. Bei jedem Gift kommt es auf die Dosis an und ich hätte jedes andere Beispiel nehmen können was noch viel klarer ist. Du weißt auch was meine Intention und mein Punkt war. Für wie blöd hältst du mich eigentlich? Ich beschäftige mich mit Chemie seit über 5 Jahren und würde mich als passablen Chemiker bezeichnen. Insofern finde ich deinen Ton und deibe Formulierung sehr herabwürdigend. Ihr solltet echt mal über euren Ton nachdenken. Aber hey, zum Glück ist das hier ja das Internet wo Höflichkeit direkt aus dem Fenster fliegt.

  • Hallo Dennis,


    für mich ist das in keinster Weise ein Angriff auf deine Person.
    Ich habe die Dinge nur als das bezeichnet, was sie auch sind - und kann da auch keinen Verstoss gegen
    die Höflichkeitsregeln erkennen.
    Aber für mich ist das hier erst einmal erledigt, weil weitere Ausführungen nicht mehr dem Thema dienlich sind.

  • Zu sagen das was ich schreibe ist Mist und Blödsinn ist zumindest nicht nett (gilt auch für den Rest hier). Muss find ich nicht sein, kann ich aber in hitzigen Diskussionen noch verschmerzen. Das ich mich nicht informiert haben soll find ich aber eine aus der Luft gegriffene Anschuldigung die ja wohl meine Kompetenz in Frage stellt. Auch das fände ich noch vertretbar wenn man wenigstens argumentiert. So war dein Beitrag, sorry, unnötig und nutzlos. Meine Aussage war vielleicht dämlich im Hinblick darauf meinen Punkt zu stützen, aber sie war so wie sie ist nicht falsch. Blausäure ist tödlich. Orangensaft halt auch. Nun könnten sich alle die hier auf Oberschlau machen auch denken, dass das nicht der Punkt war, aber man hackt ja lieber auf semantischen Kleinigkeiten rum. Gut, selber Schuld wenn ich mich nicht klar ausdrücke. Also hier für dich die korrigierte Version:
    Botulinum Toxin ist völlig natürlich. Kann man das deswegen essen? Nein. Ist es trotzdem in extrem geringen Mengen tödlich? Ja.


    Ich schlage ebenso vor wir schließen das Thema hiermit, bevor es komplett den Bach runter geht


    Grüße Dennis

  • Thema Geschlossen.


    Und einige Beteiligte sollten sich wirklich mal Gedanken um ihren verwendeten Ton machen.
    Eine andere Meinung kann man auch sehr gut auf höfliche Weise dem Diskussionspartner gegenüber vertreten.


    Und ich sehe auch nicht ein, dass ausführliche Antworten schlecht sein sollen. Selbst von einem 14-jährigen kann man erwarten, wenn er eine Spritze führen will, dass er dann auch gewillt ist sich die Informationen dazu reinzuziehen, die nicht nur mit dem Tod des Tieres zusammen hängen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!