Einheimische Raupen / Weide (Salix fragilis)

  • Guten Tag Community,

    ich wohne 5 min von einem kleineren Fluss entfernt in 79539 Lörrach, am Fluss Ufer entlang sind Dutzende Weiden, hauptsächlich Salix fragilis und vereinzelt auch Salix purpurae, welcher unser einheimischen Raupen (bzw.Falter) kann ich den auf den Weiden Blättern finden? Gibt es da überhaupt welche ? Wenn ja zu welcher Jahreszeit?

    Beste grüße Raoul 🐛

  • https://insektenlifestyle.com
    AD
  • Hallo Raoul,

    ich schätze dass fast die Hälfte aller Nachtfalterraupen und einige Tagfalter Weide als Futter annehmen.

    Es ist eine relativ unsinnige Anfrage, bitte nicht beleidigt sein, aber eine korrekte Antwort darauf gibt

    es nicht. Lichtfang öder Köderfang machen und Weibchen ablegen lassen oder einfach nach Raupen

    suchen.

    Besorge dir ein biliges Bestimmungsbuch, damit kann man besser arbeiten als nur im Internet.

    Da ich dich für einen Anfänger alte, so würde ich dir empfehlen zu einem "Verein" zu gehen oder Kontakt erfahrenen

    Entomologen in deiner Region aufzunehmen.

    Ich kann nur erkennen, dass du aus Lörrach kommst und du Raoul heißt.

    Es ist immer einfacher wenn man Alter, evtl. Beruf, spez. Interessen .... angibt.


    Manfred

  • Hallo Manfred,

    die Frage als unsinnig zu betiteln finde ich persönlich nicht richtig, unsinnige Fragen gibt es meiner Meinung nach nicht. Und natürlich nehme ich das nicht böse, seit dem ich Actias beigetreten bin verbringe ich mehrere Stunden auf dem Forum und lese jedes kommentar zu jeder Frage, daher bin ich deine etwas "anderen" Antworten schon gewohnt.

    Aber vielen dank für seine Antwort.

    Ich werde mir sicherlich in naher Zukunft ein bestimmungs Buch anschaffen auch wenn ich persönlich das Internet heut zu Tage bevorzuge.

    Ja richtig auf dem Gebiet bin ich ein Anfänger, ich habe die letzten Jahre mit der Zucht von Phasmiden verbracht und wollte mich jetzt mal Umorientieren.

    Ja da hast du recht mehr steht nicht in meinem Profil, es sollte ja immer jedem selber überlassen sein wie viel einer von sich Preis gibt.

    Aber falls es dich interessiert, ich bin 30 Jahre alt, habe als Grafikdesigner "App Entwickler" Gearbeitet und bin momentan "nur" noch alleinerziehender glücklicher Vater von drei wundervollen Kindern.

    Beste grüße Raoul 🐛

  • Vielen dank Etienne, für seine Antwort.

    Diese Website kannte ich noch nicht, vielen dank für den link.

    Grüße Raoul

  • Die von Wolfgang genannten Gabelschwanzraupen hatte ich auch im Kopf, weiterhin kann man auch Abendpfauenaugen, evtl auch Pappelschwärmer dort finden. Außerdem mittelgroße Arten wie Zickzackspinner und andere Zahnspinner.

    Wichtig ist allerdings, dass die Weiden jung und höchstens zwei Meter hoch sein dürfen, ansonsten werden sie für die Arten unattraktiv.

    Man kann dort sehr einfach Raupen suchen: Achte auf lange Weidenruten, deren Blätter komplett abrasiert sind. Große Raupen wie Gabelschwanz und Schwärmer haben einen enormen Appetit und verraten sich durch eben diese Anzeichen. Dann muss man nur noch genau hinsehen (und Glück haben, dass die Raupen noch nicht verpuppt sind).


    Viel Erfolg! Dort unten bei euch kommen alle dieser Arten recht häufig vor. Du wirst auf jeden Fall einige Arten finden.

  • Mich persönlich interessieren deine Daten nicht, aber es ist doch manchmal hilfreich ob man einem 10jährigen Jungen

    oder einem Vater 3er Kinder antwortet.

    Über Sinn oder Unsinn wurde in letzter Zeit schon viel diskutiert, aber ich wollte nur ausdrücken,dass man solche

    Fragen kaum beantworten kann.

    Es gibt viele Bestimmungsbücher, für Anfänger würde ich den "alten" KOCH, 4 Einzelbände oder 4bändig,

    empfehlen, falls du ihn kostengünstig bekommst.

    Er ist gut zum Bestimmen, Raupen- und Falterabbildungen, Futterpflanzen ...


    PS: habe 4 Kinder und weiß was ein (alleinerziehender) Vater leisten muß. Hatte/habe noch immer ähnliche

    Aufgaben.


    Manfred

    .

  • https://www.exotic-insects.com
    AD
  • Hier gibt es 10 jährige Jungs? Das wusste ich nicht, ist mir in dem Forum gar nicht aufgefallen, aber wenn das so ist finde ich das schön das sich auch die junge Generation für dieses "Hobby" Interessiert.

    Ein wenig scheinen dich meine persönlichen Daten ja doch zu interessieren, woher sonst die Satz Bildung " Oder einem Vater 3er Kinder antwortet" Oder das Ps: zum Schluss "PS: habe 4 Kinder und weiß was ein (alleinerziehender) Vater leisten muß." , aber es ist okay es muss sich nicht interessieren.

    Ich werde mich über die 4bändige Buchreihe mal schlau machen, vielen dank Manfred.


    PS: Das ist schön das du das weist. Und meinen vollen Respekt das du trotz deinem pensionierten Alter immer noch ähnliche aufgaben hast.

  • Die von Wolfgang genannten Gabelschwanzraupen hatte ich auch im Kopf, weiterhin kann man auch Abendpfauenaugen, evtl auch Pappelschwärmer dort finden. Außerdem mittelgroße Arten wie Zickzackspinner und andere Zahnspinner.

    Wichtig ist allerdings, dass die Weiden jung und höchstens zwei Meter hoch sein dürfen, ansonsten werden sie für die Arten unattraktiv.

    Man kann dort sehr einfach Raupen suchen: Achte auf lange Weidenruten, deren Blätter komplett abrasiert sind. Große Raupen wie Gabelschwanz und Schwärmer haben einen enormen Appetit und verraten sich durch eben diese Anzeichen. Dann muss man nur noch genau hinsehen (und Glück haben, dass die Raupen noch nicht verpuppt sind).


    Viel Erfolg! Dort unten bei euch kommen alle dieser Arten recht häufig vor. Du wirst auf jeden Fall einige Arten finden.

    Hallo Markus,

    vielen dank für deine hilfreiche und ausführliche Antwort.

    Junge Weiden haben wir hier leider so kaum wie gar keine. :/

    Ich werde aber die Tage mit meinen Söhnen mal auf die Suche gehen und auf deine obengenannten Merkmale an den Blättern achten.

    Erfolg brauche ich wahrscheinlich, hehe.

    Danke!

    Beste grüße Raoul

  • Ach wer suchet der findet! Musst nur genau hinschauen. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht das ich ein paar Raupen tatsächlich auch gesehen habe weil ich konzentriert danach suchte. Die sind so gut getarnt.....😁


    Ich wünsche dir auch viel Erfolg!


    P.S. 3 Jungs allein erziehen...Respekt!


    War auch 10 Jahre lang alleinerziehend ist hart. Aber wenn man seine Kinder liebt dann schafft man es und da man das für gewöhnlich tut kann nichts schief gehen!


    Liebe Grüße


    Carmen

  • Hallo Carmen,

    danke für deine Antwort.

    Eben ihre Tarnung machen es einem gar nicht so einfach, an der Konzentration meiner seits mangelt es auch nicht eher an der, der zwei Jungs für die ich das hauptsächlich auch mache, hehe. Wir werden auf jeden Fall die Tage auf Suche gehen.


    Es sind genau genommen zwei Jungs und ein Mädchen, vielen dank! Es ist wirklich nicht immer einfach aber wie du schon sagst wenn man seine Kinder liebt schafft man auch die schweren Momente in der Erziehung.


    Uff Respekt! 10 Jahre! 😳 bei mir sind es jetzt knapp zwei wo ich alleinerziehend bin und ich hoffe ehrlich gesagt das nicht noch 8 Jahre folgen. 😅


    Beste grüße Raoul

  • Hallo Thomas,

    danke für seine Antwort.

    Ja die "Form" Von dem Mondvogel ist wirklich beeindruckend. Ich werde auch auf dem Boden Ausschau halten, vllt verdoppelt das ja mein Glück.

    Beste grüße Raoul

  • https://www.exotic-insects.com
    AD

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!