Acherontia atropos raupe bewegunglos

  • Hallo, wie auf dem Bild zu sehen ist, habe ich eine raupe mittlerweile 5-6 cm lang, sieht gesund aus und hat die ganze Zeit gefressen.

    Ist nun bewegungslos, scheint sich aber nicht zu häuten. Futter immer gleichund frisch, alles sauber. Kann es sein, dass die lange Ruhepausen hat?

    Danke Joachim

  • https://www.exotic-insects.com
    AD
  • Poste doch bitte mal ein Detailfoto vom Kopf-/Brustteil. Wenn ich einen Blick auf die schlecht sichtbaren Tracheenausgänge werde, sieht es aus, als bildeten sich die neuen, größeren darunter. Die „Stacheln“ auf dem Brustteil deuten auch darauf hin, dass es keine Raupe im letzten Stadium ist.


    Also: es scheint eine Häutung anzustehen.

  • It's normal enough, I never seem to pay much attention to it, mostly when I'm changing food plant material, or trying to

    move sleeved larva. But they just park themselves for a day or so, some spin a silk pad as well to help pull off the

    Old skin. I have learned to assume that larva that aren't actually eating or crawling about are probably molting. It can take

    some time before they begin eating again, presumably until the mouth parts harden up.

  • Ich hab da etwas ganz ähnliches! Nach 2 Tagen war das Hinterteil in einer Blase Flüssigkeit gehüllt die aus dem Analbereich austrat. Ich habe die Raupe sofort separiert sie war L3. Jetzt ist sie tot. Sieht aus wie Schlaffkrankheit.


    Mir ist da eine Idee zu einer Ursache gekommen: Ich fand 3 Tage zuvor eine Fremdraupe die wohl mit Futterpflanzen eingeschleppt wurde vermutlich mit Brombeerblättern für meine Stabschrecken. Die muss wohl von den Brombeerblättern auf den Liguster gefallen sein. Es war eine Gamma Eulen Raupe. Womöglich war diese parasitiert und hat die Raupe angesteckt. Gestern fand ich eine weitere tote Raupe genau das Selbe...wäre es möglich das die Schlaffkrankheit durch Parasiten verursacht wird? Denn ich achte sehr auf Hygiene säubere und desinfiziere ( Wasserdampf und kolloidales Siber) 2 x am Tag. Klar könben sich Viren über die Luft verbreiten aber das Ganze scheint mir kein Zufall zu sein. Ich sah die Gammaeulen Raupe 3 Tage zuvor neben einer Atropos Raupe sitzen. Ich habe die Gamma Raupe nach draussen gebracht. Die anderen Atropos Raupen die nicht am gewässerten Futter sitzen sind alle wohlauf. Die sind in geschlossenen Behältern:/

  • Ich hab da etwas ganz ähnliches! Nach 2 Tagen war das Hinterteil in einer Blase Flüssigkeit gehüllt die aus dem Analbereich austrat. Ich habe die Raupe sofort separiert sie war L3. Jetzt ist sie tot. Sieht aus wie Schlaffkrankheit.


    Mir ist da eine Idee zu einer Ursache gekommen: Ich fand 3 Tage zuvor eine Fremdraupe die wohl mit Futterpflanzen eingeschleppt wurde vermutlich mit Brombeerblättern für meine Stabschrecken. Die muss wohl von den Brombeerblättern auf den Liguster gefallen sein. Es war eine Gamma Eulen Raupe. Womöglich war diese parasitiert und hat die Raupe angesteckt. Gestern fand ich eine weitere tote Raupe genau das Selbe...wäre es möglich das die Schlaffkrankheit durch Parasiten verursacht wird? Denn ich achte sehr auf Hygiene säubere und desinfiziere ( Wasserdampf und kolloidales Siber) 2 x am Tag. Klar könben sich Viren über die Luft verbreiten aber das Ganze scheint mir kein Zufall zu sein. Ich sah die Gammaeulen Raupe 3 Tage zuvor neben einer Atropos Raupe sitzen. Ich habe die Gamma Raupe nach draussen gebracht. Die anderen Atropos Raupen die nicht am gewässerten Futter sitzen sind alle wohlauf. Die sind in geschlossenen Behältern:/

    Auch wenn es mit dem Hauptpost nicht wirklich etwas zu tun hat....Ich würde vielleicht auf das kolloidale Silber verzichten. Es ist giftig. Deshalb wurde es in den 20ern glaube ich zu Desinfektion benutzt ( wie Quecksilber auch) aber heute nicht mehr, weil es bessere Alternativen gibt, wenn mich nicht alles täuscht. 🤔


    Ich will aber auch niemanden zu Nahe treten. Soll jeder machen wie er will. 🤷🏻‍♀️

  • Den Geschirrspüler auf 70 Grad gestellt hat bei mir noch kein Erreger überlebt.

    Außerdem ist es ziemlich unnütz das Behältnis ein und derselben Zucht täglich zu desinfizieren.

    Die Raupen selbst sind diejenigen die die höchste Erregerlast in sich tragen...

    Den Behälter bei laufender Zucht zu desinfizieren ist daher in etwa so hilfreich wie bei einem Ebola Zaire Patienten täglich den Bettvorleger zu wechseln und die Wände mit Chlorbleiche zu schrubben...


    Möglicherweise bringt es MANCHMAL etwas noch gesund erscheinende Raupen zu separieren. Wie gesagt manchmal... Die meisten Erreger sind infektiös bevor die ersten Symptome auftreten.

    In den meisten Fällen erwischt es daher alle früher oder später.

  • https://insektenlifestyle.com
    AD
  • Ja vielleicht ist das häufige Reinigen nicht gut. Ich werde das mal lassen und die betroffenen Raupen weiterhin separieren. Danke für die Tipps!!!!❤

    Naja...Ausgemistet wird bei mir auch jeden Tag und die Behälter werden heiß ausgespült. Nur halt nicht desinfiziert. Am Ende der Saison ab in den GSP und fertig. Nicht das du die jetzt in der eigenen Sch***ße krabbeln lässt. 😅

  • Nunja wenn kolloidas Silber giftig wäre dan. müsste ich schon 10 Jahre tot sein oder meine Haut wäre blau...ich nehme es wöchentlich ein;)aber vielleicht hadt du Recht. Geschirrspüler ist auch gut. Nun. Seltsam das wirklich nur die Atrops Raupen betroffen sind allen anderen geht es gut.:/

    Also wirklich giftig ist Silber nicht, es können (Betonung können) sich allerdings Ablagerungen bilden, die insbesondere neurologisch bedenklich sind (Ausnahme homöopathische Präparate, da ist es aufgrund der Verdünnung unbedenklich).


    Die dauerhafte Einnahme ist jedoch sicherlich NICHT sinnvoll - zudem keinerlei Wirkung nachgewiesen ist. Somit überwiegen die (geringen) Risiken den (noch geringeren) möglichen Nutzen bei weitem ;)


    Woher ichs weiß - berufsbedingt (med. Bereich) ;)


    Sorry für Off Topic.

  • Züchte seit über 50 Jahren viele Arten. Habe schon viele NEU-Entdeckungen geogen und so ziemlich

    alle Spinner die man im Laufe der Jahre angeboten bekommen hat oder selbst mitgebracht hat.

    Reinige meine Zuchten fast nie, entferne nur grob die Futterreste und nur wenn Schimmel sich bildet

    wird ganzreine gemacht. Platikboxen kommen dann in den Geschirrspüler, Zuchtboxen aus Holz

    sauge ich nur aus.

    Wenn eine Zucht darbt und schon durch Bakterien, Viren oder verdriftete Spritzmittel ... verseucht ist,

    hilft oft nur, wenn man die Zucht mit Sonneneinstrahlung (nicht kochen) versucht zu retten.

    Mülltone ist oft die beste Lösung, um die Infektion nicht auf andere Zuchten zu übertragen.

    Habe bestimmt mehrere 1000 Zuchten durchgeführt und es geschehen Dinge, die man nicht erklären/erkennen

    kann.

    Auch "Corona" war für uns neu und es gibt sicher unzählige, unerforschte Raupenkrankheiten.

    Desinfizieren nach Auftreten der Syntome hat bei meinen Zuchen bisher nie Erfolg gezeigt.

    Zuviel Hygiene schadet meist nur.

    Einige Zuchten sind einfach empfindlich - andere robust. Zudem wird sehr viel inzuchtgeschächtes Material

    angeboten.

    Es gibt viele weitere Gründe, wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Futterqualität, Futterzusammensetzung,

    Lichteinstrahlung ....

    Man lernt nie aus.

  • Naja.. Aber mir hat es immer geholfen (kolloidales Silber) ich war seit 10 Jahren nicht krank nicht einmal ein Hüstchen. Für mich wirkt es sehr gut und damit ist für mich persönlich die Wirkung nachgewiesen und zig 1000 Leute schwören auch drauf. Nunja es gehört nicht hierhin damit soll es auch gut sein. Jedem nach seinem Belieben. Ist halt eine Glaubensssache. 🙏🙏


    Nein ich lasse sie nicht in der Sch..sitzen😂ich werde nur nicht mehr jeden Tag alles auskochen und desinfizieren👍

  • Viele Arten lieben es im Matsch/Gatsch oder Futterresten/Kotbällchen zu wachsen.

    Insbesondere "Bären" sind oft "Saubären" und werden bei derartiger Zucht oft

    deutlich luxurierender als im Freiland oder bei Hygiene-Zucht.

    Das ist keine Glaubenssache, sondern Erfahrungssache.


    Mit Silber habe ich keine Erfahrung. Wäre vieleicht eine Marktlücke silberbestäubte Zuchtschachteln/-Kästen

    zu bauen. Mein Kühlschrank ist innen auch silberbestäubt und es soll Keimentwicklung hemmen.

    Er wird aber immer viel zu schnell leer gefressen und ich kann nicht sagen ob das Silber wirkt.

  • https://www.exotic-insects.com
    AD

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!