Lichtfang 2022

  • Hallo,

    da bisher noch niemand einen Thread gestartet hat zu Lichtfang dieses Jahres, denke ich es wäre Zeit mal damit zu starten. Ich bezweifle nämlich, dass ich der Einzige bin der zur Zeit Lichtfang ausübt 🤭 ;) .

    Bei mir fliegen seit geraumer Zeit schon Sphingiden und seit über einem Monat schon die ersten Arctiiden. Raritäten waren auch schon am Tuch. Ich wäre mal gespannt was ihr so habt. :applaus:

    Dann frohes fangen!


    Mit freundlichen Grüßen

    Finn Küchenmeister

  • Your partner for good dried lepidoptera at fair prices" alt="LEPIDOPEXCHANGE
    AD
  • Hallo Finn - wie gewünscht

    Billigste moderne Lichtfangausrüstung für Anfänger und Profis:

    Omnilux schwarzlicht LED E 27 - 230V - 27 Watt (ca. 50 €)- für zu Hause, Reise und füs Auto/Akku

    und einen iSpannungswandler z.B. Pearl bis 300 Watt 27,99 € Von 12 V auf 220 V für Auto/Akku


    super zu Hause, im Hotel, am (Leih-)Auto ....


    leicht, handlich, wenig regenempfindlich, lange Lebendauer,

    bisher nie vom Zoll beanstandet


    Mit einem Lithium-Akku 12Volt (Handy-Akkus haben normalerweise weniger) , 10-20 Ampere, bleibt die Ausrüstung leicht tragbar und brennt ca. 1 Nacht. Solche "China"-Akkus kosten je nach Angebot 10 bis 25 Euro.

    (Lichtfalle, schwer zugängliches Gel€ände, Gebirge ....)

    viel Spaß

    Polieman

  • Hallo Policeman,

    hallo Fin,

    bei mir kommt seit 4 Wochen eine Kleinanlage mit 12V 15 W superaktinische Neonröhre im Garten zum Einsatz. Als Akku habe ich mir einen von Bresser (keine Schleichwerbung, lediglich Hinweis) vor 2 Jahren angeschafft. Mit 155Wh 14Ah/11,1 V (4Ah/3,7V) hält der Akku die ganz Nacht durch. Im Urlaub reicht das auch für den Laptop und Handys.


    Vorgestern war ein Männchen von M. tiliae und ein "Graubär" am Turm. Die Funde melde ich sofort an ObsIdentify.


    Viel Erfolg.

    Gruß Dirk

  • noch eine kleine Anmerkung:

    große Lampen, z.B. Queksilberdampflampen 400/500 Watt, Mischlichtlampen 250 Watt sind gut für Schwärmer und Saturnidae.

    Schwarzlicht-LED-Lampen und Superktinische Röhren gut für "Weibchen" aller Arten und kleinere Falter.


    Bei starken Lampen setzen sich viele Tiere schon in weiter Entfernung ab und kommen dann oft nicht mehr zur Leuchtstelle.

  • Hallo Manfred,


    ich setze seit 3 Jahren erfolgreich eine 12 Volt / 30 Watt High Quality Blacklight Energy Saving Lamp ein. Davon 2 Stk und diverse Schwarzlicht Leuchtbänder locken auch Saturniiden an. Der PKW-Akku hält problemlos eine Nacht. So brauche ich keinen Spannungswandler sondern nur ein Batterieladegerät wenn der Leihwagen tagsüber nicht gefahren wird.


    Ulrich

  • Hallo Fink

    bitte mach doch mal eine Auflösung; der am Licht erschienenen Falter.Das ist immer so interresant.

    Gruß BIFI

    Tut mir echt Leid für die späte Antwort 😅.

    Ich habe in letzter Zeit nicht so viele Möglichkeiten zu antworten. Nach Schulkram bin ich zu 90% mit Entomologie beschäftigt. Die anderen 10% sind Rückenschmerzen vom bücken durch bestimmen und präparieren...


    Kommen wir zum Thema zurück. Letzten Freitag habe ich wieder Lichtfang gemacht. Auch hier habe ich keine komplette Artenliste, da ich aus Zeitgründen erst nach dem Trocknen bestimmen kann. Also falls ich keine Fotos gemacht habe. Diese Fotos hänge ich mal an.



    Ich kann auch nur 10 Fotos anhängen, also bleibt es hierbei. Schwärmer gab es übrigens auch schon 😁.

    Ich bin auf eure Funde gespannt.


    Mit freundlichen Grüßen

    Finn Küchenmeister

  • http://www.silkmoths.eu
    AD
  • Gestern mal wieder am (zweit)größten Magerrasen Niedersachsens bei Northeim gewesen. Bedingungen waren ok: 23-15°C, von 20-3:00.

    Angeflogen kamen knapp 100 Arten Großschmetterlinge (genaue Liste wird noch erarbeitet). Interessant war va. eine Atolmis-Inflation :D

    An Schwärmern bspw. S. ligustri, S. pinastri, L. populi, D. elpenor, D. porcellus. Auffällig war auch der sehr hohe Anteil an Weibchen - die M. rubi haben wieder die ganzen Türme vollgeeiert. Aber auch Weibchen von Spilosoma, Bupalus pinaria, Biston betularia, von Notodontidae und zahlreichen Eulen waren stark vertreten...

    Interessant auch der Copris lunaris, der in Südniedersachsen wohl eigtl. als ausgestorben galt.

  • Gestern mal wieder am (zweit)größten Magerrasen Niedersachsens bei Northeim gewesen. Bedingungen waren ok: 23-15°C, von 20-3:00.

    Angeflogen kamen knapp 100 Arten Großschmetterlinge (genaue Liste wird noch erarbeitet). Interessant war va. eine Atolmis-Inflation :D

    An Schwärmern bspw. S. ligustri, S. pinastri, L. populi, D. elpenor, D. porcellus. Auffällig war auch der sehr hohe Anteil an Weibchen - die M. rubi haben wieder die ganzen Türme vollgeeiert. Aber auch Weibchen von Spilosoma, Bupalus pinaria, Biston betularia, von Notodontidae und zahlreichen Eulen waren stark vertreten...

    Interessant auch der Copris lunaris, der in Südniedersachsen wohl eigtl. als ausgestorben galt.

    Bei mir warens um die 73 Nachtfalter-Arten. Bei mir konnte ich zahlreiche Kiefernspinner beobachten die sich am Leuchttuch gegenseitig Jagten. Geleuchtet hab ich (Leider mit kurzer Regenpause= von 21:30 - 23:30 - Regenunterbrechung - 0:00 - 3:30

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!